Lightning ~ Mist ~ Storm ~ SKY ~ Rain ~ Sun ~ Cloud
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jisseikatsu to Sozoryoku

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 3:28 pm

The beginning^^:

Sora machte sich schnell fertig, wober schnell relativ war, immerhin war sie ein 16 jähriges Mädchen, verträumt noch dazu. So kam es, dass sie immer wieder in Tagträumen versank, aber sie schaffte es zum Glück immer wieder schnell wieder aufzutauchen. So machte sie schnell ihre Haare, sie bant sie zu zwei Zöpfen und steckte sich eine Blumen-Haarspange hinein. Sie musste sich langsam beeilen, denn die feier würde bald anfangen. Sie betrachtete sich noch mal in ihrem Kleid und ging dann zu ihrem Bruder Raylin. Sie sollte mit ihm zusammen dort hin gehen, denn er sollte auf sie aufpassen, sie selbst wusste nicht warum es so war. Ihre Eltern hatten ihr gesagt, dass es an ihrem Charakter lag, ihrer vertrauensseeligkeit und dieser naivität, welche sie schon oft in schwirige Situationen gebracht hatte Denn vorallem eine bestimmte Art von Männern schien von ihr magisch angezogen zu werden und so hatte sie immer die eindeutig falschen um sich, aber dies sah sie natürlich nicht ein und sie wollte auch keinen Babysitter und schon gar nicht ihren Bruder. Nicht, dass sie ihn nicht mögen würde, sie war ihm eigentlich so nah wie sonst keinem, was vermutlich daran lag, dass sie 9 Monate lang mit ihm auf engstem Raum festgesessen war, es lag mehr an seinem Charakter, welcher eigentlich das genaue gegenteil von dem ihrigen war. So klopfte sie einfach an seine Tür "Bist du fertig? Wir müssen los, sonst kommen wir zu spät" Ihre Eltern waren streng was pünktlichkeit anging, oder benehmen, aber sonst waren sie ganz liebe Eltern. Nun ging sie einfach in sein Zimmer, dies tat sie nach dem klopfen immer, er war es vermutlich auch schon gewöhnt, aber so war sie eben "Du weißt, wie wütend sie werden, wenn wir zuspät kommen, vor allem, weil wir ja heute mit den Sakuragis feiern... da muss der Eindruck doch passen" Sie blieb ganz brav bei der Tür stehen und wartete. Zwar war sie in seinem Zimmer, aber nicht wirklich weit drinnen, nur so eine Schritt, damit er merkte, wie schnell sie eigentlich los mussten. Wärend sie nun wartete zog sie an ihrem Kleid herum und betrachtete sich dabei auch, sie war immer leicht unsicher. Es ging ihr nicht mal bis zum Knie und hatte nur einen Träger, wobei dieser in einer Masche endete. Es war bis zur hüfte sehr anliegent und betonte ihre Brust wirklich sehr, dies störte sie aber nicht. Der Rock des Kleides war weit und Glockig, sie selbst bezeichnete dies immer als dreh-rock, weil er, wenn sie sich drehte, so schön flog. Sie sah wirklich hüpsch aus und so unschuldig, trotz der betonungen und allem. Aber sie wirkte auch schon sehr weiblich und mit ihrer Naiven ausstrahlung, wirkte sie auch wie ein einfachen "Opfer". Sie sah nun erneut zu ihrem Bruder und lächeltete ihn süß an, mit diesem lächeln bekam sie von ihren Eltern eigentlich immer was sie wollte, vor allem ihren Vater konnte sie um ihren Kleinenfinger wickeln, aber sie tat es nie unnötig, sie wollte es ja nicht überstrapazieren. Ob es bei ihrem Bruder funktionierte, wusste sie selbst nicht, villeicht würde sie es ja noch herausfinden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 4:14 pm

Shiva kam gerade von einem vergeblichen Versuch in ihr Zimmer. Sie war bei ihren Eltern und hatte versucht, diese dazu zu überreden, ihre Tochter zu einem Treffen mit ihren Freunden zu lassen. Wie schon erwähnt, es hatte nicht wie gewünscht funktioniert. Mit einem gereizten und genervten Blick ließ sie sich einfach aufs Bett fallen, und sah zu wie der Sekundenzeiger sich drehte und die Zeit verstrich. Eigentlich musste sie ja noch duschen gehen, sich schminken, ihre Haare machen, ein Kleid für diese Feier aussuchen und es natürlich anziehen. Aber sie würde protestieren! Jedes Mal musste sie am Wochenende zu irgendeinem Event mit ihren Eltern, ob es eine Feier war, ein Besuch in der Oper oder weiß Gott noch für Sachen. Nichts was einen Teenager interessieren könnte. Parties, das verstand Shiva unter Spaß haben und sich vergnügen. Mit den besten Freunden was trinken gehen und einen drauf machen. Dort musste sie sich wenigstens nicht wie eine Anzieh-Puppe benehmen. Vielleicht ging sie die Sache auber auch falsch an. Die Nakazato war ja eine nette Familie, auch wenn sie mit dem Sohn der Familie so ihre Probleme hatte.
Nein! Sie wollte trotzdem nicht mit, und darum blieb sie auch liegen. Naja bis ihre Mutter eine 3/4 Stunde vor Aufbruch an die Tür hämmerte und anscheinend schon richtig gereizt war. Und wenn Shiva noch weiter Taschengeld bekommen wollte, musste sie sich aufrappeln und fertig machen. Ein Kleid hatte sie zu ihrem Glück schnell gefunden, den die Zeit drängte. Geduscht war sie in etwa 20 Minuten, ihre Haare ließ sie unter einem Handtuch trocknen, welches sie sich um den Kopf gewickelt hatte. Schnell trocknete sie sich ab, schlüpfte in ihre Unterwäsche, welche im Moment nur aus einem Slip bestand, und schminkte sich schnell die Augen. Da Shiva mehr ein natürlicher Typ war, betonte sie auch gerade einmal ihre Augen mit Wimperntusche und Kajal. Als das erledigt war, nahm sie sich das Handtuch ab, föhnte ihre langen Haare und bandt sie sich um eine Schulter. Zuletzt schlüpfte sie noch in ein schwarzes Abendkleid, welches doch recht kurz war, aber doch noch lang genug. Zu dem hatte es keine Träger und lag eng um ihre Brust. Unter ihrer Brust aber war ein rosanes, breites Satinband aufgenäht, welches eine silberne glänzende Schnalle in der Mitte hatte, welche mit weißen, schimmernden Strasssteinen verziert war. Ab dem Band fiel das Kleid flüssig und wie Seide über ihren Körper. Zudem bestand der Rockteil aus zwei Schichten und war am Saum gewellt geschnitten. Noch ein kurzer Blick in den Spiegel und Shiva war eigentlich ziemlich zufrieden mit sich. Also zog sie sich noch schwarze High-Heels mit dünnen Riemen um ihre Fuß an, welche Schnürre hatten, die sie sich fast bis zum Knie hoch binden konnte. Endlich war sie fertig, und schon riefen alle nach ihr. "Jaja ich komme ja schon!" fauchte sie genervt und kam die Treppen hinunter
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 5:13 pm

Raylin war in seinem zimmer und machte dort einige Vorbereitungen, aber nciht für irgendeine dämliche feier welche von seinen Eltern arrangiert wurde, sondern für eigene zwecke.Es nahm sehr viel zeit in Anspruch was ihn echt nervte, aber hatte keine Wahl und musste es fertig machen ob er nun wollte oder nicht.Umso unpassender war der Besuch seiner Schwester, welche ihn im Moment echt nervte, doch was sollte er schon groß machen.Er stand auf und lief zu seinem Bett, schnappte sich ein Kissen und schleuderte es in die Richtung von Sora. " Verschwinde endlich, ich hab keine lust auf dich und auch nich auf unsere eltern und vorallem nicht auf diese Deppen der Sakuragi Familie...das sind doch alles nur Vollpfosten " Er glaubte es ihr nun deutlich genug gesagt zu haben, sodass sie jetzt endlich aus seinem Blickfeld verschwinden würde und er weider seine Ruhe hatte, aber um ganz sicher zu gehen shcubste er sie aus seinem zimmer und knallte die Tür zu.Nachdem die sgetan war shcloss er sie auch noch ab, damit weitere ungebetene Gäste gar nicht erst die Möglichkeit hatten in sein Zimmer zu gelangen.Nun setzte er sich wieder an seine Arbeit und er war teilweise auch ganz froh darüber, dass seine Schwester nichts davon gesehen hatte, andernfalls würde sie noch zu ihren Eltern rennen und alles petzen und das war das letzte was er gebrauchen könnte..nervende eltern die ihn störten oder vielleicht gleich alels verbieten würden, aber auch wenn, darauf hören würde er eh nicht.Raylin war sich aber sicher, dass er noch auf dieser achso tollen feier aufkreuzen würde, immerhin musste er das feine Bild seiner Eltern ruinieren und sie lächerlich da stehen lassen.


______________________________________________
______________________________________________


Aus einem ganz bestimmten Zimmer im Haus der Sakuragi ertönte laute Musik, Musik die eigentlich neimand hören wollte bis auf einen, nämlich der Sohn der Familie, welcher wie fast jeden Tag in seinem Zimmer am Zocken mit seinen freunden war.Das seine familie heute wieder was geplant hatte wusste er aber wollte wie immer nichts damit zu tun haben.In der Hinsicht ging es ihm vermutlich wie seiner Schwester, die sich sicher auch was besseres Vorstellen konnte, was man an einem Wochenende machen konnte.Als sein Vater in seinem zimmer auftauchte wurde es lauter, nciht wegen der Musik, sodnern weil Yuga ihm erklären wollte, dass er das Game zurzeit nicht beenden konnte, da er mit anderen leuten gerade in einer Instanz war, einer Art dungeon im Spiel welchen man nur in einer großen gruppe von spielern machen konnte und die Gruppe von Yuga war gerade im letzten Kampf und das hörte man durch das ganze Haus. " Aber dad....Ich bin doch schon in der Halle der Täuschung...Wir müssen nur noch diesen Qingzi zu besiegen..das dauert nnicht lang...." Doch seinem Vater war es egal in welcher halle er war und was für ein Ding er besiegen wollte, er zog einfach das Stromkabel raus und somit war es für ihn geklärt. " HEY! >.< " Seufzend stand der Junge auf und hatte nun wohl keine andere Wahl, wenn er nicht noch mehr Stress bekommen wollte.Er lief zu seinem kleiderschrank und suchte nach seinem ' Familie schleppt mich wieder irgendwo hin Anzug ' Genervt warf er seine normalen Klamotten auf sein bett und zog sich den edlen Anzug an.Nachdem er damit fertig war lief er in die Küche um sich etwas zum essen zu holen.Yuga setzte sich dann auf die Couch im Wohnzimmer und futterte Chips währrend alle anderen auf seine Schwester warteten, welche etwas länger brauchte als er,aber letztendlich war sie dann auch auf dem weg nach unten.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 6:06 pm

Sora war überrascht, als er einen Polster nach ihr warf, aber diesen konnte sie fangen, sogar sehr leicht "Es ist doch nicht meine schuld, ich soll dich doch nur holen..." Aber dann wurde er richtig gemein und schupste sie hinaus, wodurch sie hinfiel und zu ihm hochsah, in diesem Moment hasste sie ihn so sehr, wie selten. Dann knallte er auch noch die Tür vor ihrer Nase zu und das verletzte sie wirklich "Schön! Dann geh ich eben alleine!" Sie richtete sich auf und zog sich schnell ihre Schuhe an, denn sie wollte nicht zu spät kommen. Ihre Eltern waren schon dort, sie hatten alles vorbereitet und sie hatte keine lust auf einen anschiss, dem sie nur entkommen würde, wenn sie jetzt los ging. Kurz überlegte sie sich ob sie ihrem Bruder tschüss sagen sollte, dann ließ sie es aber bleiben, er wollte nichts von ihr wissen und das akzeptierte sie jetzt einfach, schnell zog sie sich ihr Kleid wieder zurecht, dann nahm sie ihre Tasche und ging los. Taxis mochte sie nicht, sie hatte sie nie gemocht und würde darum auch jetzt mit keinem fahren. Das fest war in einem Haus am See, welches sich beide Familien teilten. Mit dem Auto wäre sie in 10-15 Minuten dort, aber sie würde mit ihrem Rad fahren, also holte sie es sich schnell und fuhr los. Sie fuhr gerne mit ihrem Rad, das fand sie so beruhigend, vor allem hatte sie da ihre ruhe. Sie dachte wieder an ihren Bruder und was ihre Eltern davon halten würden, was er so tat, wesswegen sie nicht auf den Weg achtete und prompt wurde sie angefahren. Also war ihr Rad jetzt im arsch und sie musste zu Fuß weiter gehen. Ihr ging es zum Glück soweit gut. Der Fahrer bot ihr zwar an sie zu fahren, aber sie wusste nicht so recht, immerhin kannte sie ihn nicht, andererseits wirkte er sehr nett und er redete freundlich mit ihr. Das tat gut, nachdem wie ihr Bruder sie grad behandelt hatte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 7:24 pm

Die Stimmung im Haus war wohl allgemein sehr gestresst und gereizt, dadurch kam es schon vor, dass die beiden Elternteile sich mal schön die Haare bekamen. Nachdem auch Shiva endlich fertig war, eilten die 4 Familienmitglieder zu ihrer Limousine und stiegen ein. Nicht gerade zu Shivas Freude war sie gezwungen, neben ihrem nervigen Zwillingsbruder zu sitzen. Aber dem entkam sie wenigstens, in dem sie sich einfach zum Fenster drehte und hinaus starrte. Jedem an dem sie vorbei fuhren, warf Shiva eine dumme Grimasse zu, leider waren die Fenster von außen verspiegelt und verdunkelt, so dass sie keiner sehen konnte. Richtig Langweilig. Noch dazu ermahnte sie ihre streng erzogene Mutter, damit aufzuhören und sich zu benehmen. Da sie nichts besseres zu tun hatte, musste sie einen Streit mit ihrem Bruder provozieren. "Hast du etwa schon wieder Chips statt was anständigem verschlungen? Du bist voller Brösel, nicht gerade ein schöner Anblick. Aber das warst du ja noch nie" Den letzten Satz erwähnte sie nur mal so nebenbei. Ganz ehrlich sie hatte nichts gegen ihren Bruder, auch wenn er für sie manchmal zu wischi-waschi war. Aber jetzt wollte sie sich einfach unterhalten und Dampf ablassen, und es wäre auch nicht das erste Mal dass sich die beiden streiten. "Und warum verkriechst du dich immer in deinen PC-Spielen? Meinst du nicht du solltest endlich raus gehen und dir eine Freundin suchen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 8:25 pm

Raylin war es vollkommen egal was seine Schwester dachte und von ihm hielt, sie musste doch wissen,dass es ihn nicht interessierte was irgendjemand von ihm will wenn er mal beschäftigt ist.Nachdem seine Schwester dann endlich weg war fühlte er sich viel besser, dnen jetzt war er allein und immerhin hatte er noch Besuch zu erwarten und das war auch der Grund warum er nicht so schnell zur Familienfeier gehen konnte, aber er würde es dennoch tun, da er sehen wollte was aus diesem Weichei von Sakuragijungen gewurden ist. // der ist sicher immer noch die selbe Heulsuse wie früher...ich hasse solche leute //Dann klingelte es und sein Zwiellichtiger Besuch war erschienen um etwas abzuholen. " Das wurde ja auch zeit dass ihr es abholt...ich kann das zeug nicht weiter hier verstecken " Raylin erhielt eine ganze Menge Geld und der Besuch verschwand so schnell wie er erschienen war.Nun konnte er sich auch fertig machen um zu dieser dummen feier zu gehen, aber er hatte es nicht so mit Schicki Micki Klamotten also behielt er genau das an was er bereits trug.Jedoch rief er den Familienchauffeur an damit dieser ihn zu dem Haus am See fahren könnte

______________________________________________
______________________________________________


Yuga hatte zum Glück seine PSP dabei, die ihm währrend der Autofahrt die Langeweile nahm, doch sein Blick ging immer wieder zu seiner Schwester die dämliche Grimassen schnitt und das brahcte ihn zum grinsen.Erst als ihre Mutter sagte sie soll damit aufhören wurde es anstrengend, dnen jetzt ging es wieder los, der Streit zwischen zwei geschwistern. " Ich futter lieber Chips als Schwänze zu lutschen -.- " Er konnte es einfahc nciht leiden wenn seine Schwester ihn ärgerte und auch wenn er sie eigentlich sehr gern hatte ließ er es nicht auf sich sitzen wenn sie ihn dumm von der Seite anmacht. " Ich zocke halt gerne und es ist ein weitaus sozialeres Hobby als deins und vielleicht habe ich ja eine freundin und du weißt es einfahc nicht weil du viel zu doof bist es mitzubekommen " So ging es die ganze Autofahrt weiter.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 8:47 pm

Sora grübelte länger und beschloss dann mit ihm zu fahren, immerhin war er nett und sie dachte nie etwas schlechtes von Menschen, sie sah immer nur das gute in Menschen. Das sah man auch an der wahl ihrer festen Freunde. Alles samt sehr ungute Typen, in die sie alle samt verliebt war, oder sie hatte es sich nur eingebildet und auch der Mann jetzt war so ein Kanidat. Ihr Rad wurde einfach schnell in den Kofferraum geladen und so gings dann los. Sie hatte keine Angst vor dem Mann, dazu war sie viel zu gutgläubig und dieser Mann tat ihr nun auch wirklich nichts, fragte sie aber nach ihrer Telefon nummer, diese gab sie ihm auch. Nach dem sie angekommen waren und sie ausstieg wurde auch ihr Rad ausgeladen. Der Mann klopfte ihr zum abschied auf den Hintern und dann fuhr er los. Sie sah ihm noch nach und dann ging sie in das Haus, zu ihren Eltern. Das Rad hatte sie natürlich schon weggeräumt, damit es nicht im Weg war.
Im Haus drinnen war alles schön hergerichtet und elegant gestalltet. Von ihren Eltern wurde sie an einen Platz gesetzt und von einem Kellner bekam sie ein Glas Champagner. Sie trank ihn und wartete bis alle anderen kamen. Sie selbst hatte schön still zu sitzen und nichts zu tun. Der Tisch an dem sie saß warfür die Kinder gadacht, also noch für ihren Bruder und die anderen Beiden. Wärend sie wartete, versankt sie wieder in Träumereien und irgendwie wurde sie traurig. Sie wollte immer nett sein und gutes tun, aber niemand wollte ihre hilfe. Langsam stand sie auf und ging hinaus auf die Terasse, von dieser konnte man direkt in den See springen. Sie setzte sich an den Rand, zog sich ihre Schuhe aus und steckte ihre Füße ins Wasser. Ihren Champagner trank sie dabei weiter und sie wurde traurig, wie sooft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 10:50 pm

Mit solchen Kommentaren hatte Shiva schon gerechnet, denn das durfte sie sich immer anhören. Inzwischen sogar nicht nur von ihrem Bruder. "1. Bezweifle ich, dass du das überhaupt könntest und 2. hör auf mich als die Hure von Beverly Hills dazustellen" Wie gern hätte sie ihm dafür eine gescheuert. Auch wenn sie den Stolz von anderen gern einmal ankratzte, durfte ihrer nicht beschädigt werden. Aber der Streit war schon wieder lustig, als ihr Zwillingsbruder meinte , er könnte eine Freundin haben. "Du? und eine Freundin? Wers glaubt, Bruderherz. Die einzigen Freundinnen die du hast, sind die halbnackten Weiber in deine Spielen" Schon kurz darauf riss sie ihm die PSP aus der Hand, nahm sich einfach das Spiel aus dem Teil. Um es für den kleinen Yuga unerreichbar zu machen, ließ sie das Game einfach in ihren Ausschnitt fallen und zeigte ihm frech die Zunge. Die Konsole warf sie ihm einfach zurück auf den Schoß, am liebsten aber hätte sie diese einfach aus dem Fenster geworfen. Naja, so würde sich ihr Brüderchen auch genug aufregen. Schließlich war das hier ja noch bei weitem nicht so schlimm wie seine Beleidigung von vorhin. Da hat sie sich einmal abschleppen lassen und dann hängt ihr jeder das hinterher. Sie war sehr betrunken, und der Kerl richtig süß, ist doch nichts dabei. Aber nein, das warf ihr jetzt jeder vor. Und seit dem war sie eben sehr sprunghaft. Noch lange kein Grund sie als eine Hure abzustempeln. Und dafür hätte sie dem kleinen Giftzwerg neben sich gleich einmal eine gescheuert. Aber was für eine.
Schließlich kamen sie endlich an und Shiva konnte endlich aussteigen. Aber als sie das voll beleuchtete Haus vor sich sah, war sie fast dazu verleitet wieder in die Limousine einzusteigen. Und noch besser wurde es, als sie den Sohn der Nakazato Familie aus dem Wagen vor ihnen aussteigen sah. Ihre Laune war im Keller. //Einfach ignorieren, einfach ignorieren//, sagte sie sich immer wieder und ging den Weg entlang zur Eingangstür des Anwesens. Sie wusste nicht warum, aber Rylin war in letzter Zeit einfach ein Arsch. Als sie noch Kinder waren, war er wesentlich netter und hatte sich mit den anderen auch beschäftigt. Heute war er der Meinung er wäre etwas besseres und der Mädchenschwarm Nummer 1. Mit anderen Worten ein eingebildetes Arschloch. Aber die Zankerein mit ihm waren jedes Mal sehr amüsierend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 21, 2012 11:25 pm

Raylin hatte die ganze Familienlimousine für sich allein und das war auch gut denn nichts war gut genug für ihn, so auch der fahrstil des Chauffeurs. " haben sie ihren Führerschein in Polen gemacht? Fahren sie besser oder wollen sie das diesem perfekten Wesen hier etwas zustößt ? " Er schüttelte den Kopf und war froh endlich da zu sein, denn noch länger mit diesem idioten von Fahrer hätte er es nicht ausgehalten.Zu seinem Bedauern sah er, dass die Sakuragigöre im selben Moment ankam wie er. // Na klasse....// Der Junge wusste was ihn hier erwarten würde also musste er da jetzt einfach durch aber er schwörte sich, wenn sie ihm zu blöd werden würde, würde er sie in den See schmeißen und darauf hoffen dass sie von den fischen gefressen wird auch wenn diese im See nichts tun könnten was gefährlich wäre.Um nicht in ein Gespräch mit den Kinder dieser Familie zu kommen ging er schnell ins Haus und dann zu seinen Eltern, die natürlich überhaupt nicht glücklich über das waren was er getan hatte und damit gemeint war seine Kleidung. " Jetzt guckt mal nicht so...ich sehe in allem einfach gut aus und wenn ihr Eindruck schinden wollt dann am besten so...denn wenn euer Kind in solchen klamotten super aussieht macht es viel beseren eindruck " Mit diesen Worten verließ er seine Eltern wieder und setzte sich an seinen Platz der wie immer vorbestimmt war und als er las wer neben ihm saß war er froh nicht gleich kotzen zu müssen, da er es erfolgreich geblockt hatte

_____________________________________
_____________________________________


Yuga schüttelte grinsend den Kopf. " Ich will sowas nicht können und ich stell dich nicht nur so dar...du bsit es einfach...immerhin hattest du innerhalb einer woche mehr als 10 kerle bei dir..." Das nächste was sie sagte traf ihn dann doch , denn auch wenn es so aussah als wären beide ziemlich fies und unfreundlich war er eigentlich ein netter Kerl, doch seine Schwester musste ihn immer wieder provozieren und dann nahm sie ihm auch noch die PSP weg und das Spiel, was er ziemlich amüsant fand denn anscheinend hatte seine Schwester keine Ahnung von der PSP.Als er sie dann zurückhatte zockte er einfach Online weiter. " Dumm gelaufen Schwesterchen " Er grinste weiter und war froh endlich da zu sein, denn noch länger mit Shiva in diesem Wagen sitzen konnte er nicht.Auch wenn er noch genervt war dass er die Instanz nicht mehr beenden konnte freute er sich irgendwie über den Besuch und lief sofort in das haus hinein um die Gastgeber zu begrüßen, dabei fiel sein Blick natürlich auch auf Raylin der ihn mit einem finsteren Blick anfunkelte. // Also den hab ich echt nicht vermisst...// Das letzte Mal war er noch viel jünger als er sie besucht hatte, also war er gespannt wie sich alles weiterentwickelt hatte.Bei Raylin machte es den Eindruck als wäre er ein noch größeres Arschloch als vorher.Früher war er immer nett zu seiner Schwester aber zu ihm nie, ihn hatte er schon immer geärgert und verarscht.Das schlimmste war, als er sagte dass seine Schwester in ihn verliebt wäre und Yuga es geglaubt hat und dann Sora gefragt hatte, welche ihn auslachte.Das hat sich in seinen erinnerungen eingebrannt. // Hoffentlich lacht sie mich nicht mehr aus..// Dann endlich begrüßte er die Eltern von Sora und Raylin um gleich danach zu Raylin zu laufen und sich auch hinzusetzen.Ihm hatte er nichts zu sagen weshalb er einfach weiter mit der PSP zockte

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mi Aug 22, 2012 12:03 am

Sora bekamm mit, was so alles im Haus passierte, aber es interessierte sie nicht wirklich. Keiner war in diesem Haus mit dem sie reden wollte. Anfangs hatte sie sich gefreut alle wieder zu sehen, aber diese freude war schon verflogen. Sie wollte mit niemandem reden und schon gar nicht mit einem der Sakuragis oder noch weniger gerne mit ihrem Bruder und mit genau diesen würde sie am Tisch sitzen. Sie trang wieder etwas. Sie beobachtete wie die fische um ihre Füße herum schwammen und sie musste leicht lächeln. Dann rief ihre Mutter nach ihr, sie solle gefälligs ins Haus kommen und die Gäste begrüßen. Sie blieb aber sitzen und machte keine anstallten sich zu bewegen. Darauf hin kam ihre Mutter hinaus und zog sie ins Haus zurück. Natürlich ließ sie Ihre Tochter noch die Schuhe anziehen, doch dann waren sie auch schon drinnen und sie musste alle ganz brav begrüßen. Ihe Mutter ließ ihren Arm nicht los, sie hielt sie wirklich verdammt fest. Dann brachte sie ihre Mutter wieder zu dem Tisch wo sie sich hinsetzte, direkt neben Yuga und gegenüber von ihrem Bruder "Bist du also doch gekommen, Bruderherz" Sie betrachtete ihn und fand, dass er in diesem aufzug echt scheiße aussah. Im Anzug wäre er sicher hüpscher gewesen. Nach den Worten zu ihrem Bruder, sah sie zu dem Jungen der neben ihr saß und lächelte leicht, irgendwie gezwungen, sie wollte gar nicht lächeln, denn ihr Bruder war hier. So versuchte sie sich auf Yuga zu konzentrieren "Hallo, Yuga" Sie hatte wie immer eine sanfte Stimme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mi Aug 22, 2012 12:28 am

Da der Platz neben ihrem Bruder bereits besetzt war, war Shiva nun gezwungen, sich neben den nächst besten Abschaum zu setzen. Wer hat diese verdammte Sitzordnung entwickelt?! Stumm stand sie hinter ihrem Stuhl und warf Rayin einen giftigen Blick zu. Aber ihr blieb nichts anderes übrig. Sie würde sich einfach einen gefallen tun, wenn sie ihn ignorieren würde. Seufzend setzte sich Shiva auf den ihr zugewiesenen Platz und rutschte an den großen Tisch. Während die Eltern wohl mehr oder weniger unter sich waren und sich anscheinend köstlich amüsierten, waren die "Kinder" beisamen, nicht gerade gut drauf. Das eigenartige Outfit von dem neben ihr, war ihr schon längst aufgefallen. Er sah lächerlich und völlig fehl am Platz aus. So direkt und provokant wie sie nun einmal war, konnte sie sich dieses Kommentar einfach nicht verkneifen. "Hast dich wohl im Dunkeln angezogen, Spasti" Mit einer ruhigen Gelassenheit nahm sie ich ihr Champagnerglas und nahm einen kleinen Schluck. Ihm wird sie den Abend zur Hölle machen. In ihrem Kopf legte sie sich schon viele nervende Dinge zurecht, die sie ihm antun könnte. Denn mit einer einfachen Ohrfeige wäre das alles bei weitem nicht abgetan. Mit einer überheblichen Hochnäsigkeit richtete sie sich ihre klassische Frisur und saß aufrecht neben ihm, wollte ihn richtig als Trottel dastehen lassen, der er ja auch war. Sie konnte sich kaum vorstellen, dass es Mädchen gab, die sich von so einem wie Raylin freiwillig abschleppen lassen würden. Aber es musste so sein, denn das war die einzige Erklärung wie er zu so viel Sebstbewusstsein kommen konnte. Mal von der Selbstverliebtheit ganz abgesehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mi Aug 22, 2012 12:53 am

Raylin starrte diesen kleinen Deppen an und muste anfangen zu lachen und zwar über Yuga. " Hey Du...wusstest du schon, dass du echt scheiße aussiehst....und das Chipsfressen hast du auch noch nicht aufgegeben..irgendwann wirst du fett und verreckst weil etwas in deinem Hals stecken bleibt " Er konnte sich kaum beruhigen, so überzeugt war er von sich und seinem Humor.Doch als seine Schwester dann auftauchte und irgendwas dummes sagen musste war er wieder genervt. " War doch logisch, immerhin wollte ich diese Deppen wiedersehen um was zum Lachen zu haben " Wo er gerade dabei war über Leute zu reden über die man lachen konnte war auch Shiva erschienen. // und da ist sie....huh // Was sie zu ihm sagte war eine schöne Vorlage für ihn. " Jap, mir ist das rote Licht ausgegangen welches bei dir ja bestens zu funktionieren scheint " Er lehnte sich zurück und genoß den anblick von einem Vollidioten, einer Schlampe und einer total naiven Schwester.Zusammen ergaben sie ein göttlich dämliches Trio und dies ließ er sie auch spüren indem er mit seinen schlechten Witzen fortfuhr. " Hey Schwesterlein...der Kleine neben dir hat mir eben erzählt dass er dich gerne mal flachlegen würde " Raylin konnte ein richtiges Arsch seinloch sein, aber diese leute hier verdienten einfach nichts besseres.

_______________________________________
_______________________________________


Yuga sah zu Raylin als dieser ihn ansprach und versuchte einfach alles was aus seinem mund kam zu ignorieren, doch das konnte er nicht, es war einfach beleidigend und das wollte er nicht einfach so auf sich sitzen lassen. " Hey weißt du was....Ich hab vorhin was gefunden und da ich nicht wusste was es war hab ich es in den Müll gewurfen...es war dein Gehirn....ach nein warte...du hattets noch nie eins " Es war zwar eine sehr schwache Beleidigung aber mehr Mühe wollte er sich für so einen wie ihn nicht geben, vorallem weil dann Sora erschien und sich neben ihn setzte, welche dann auch noch anfing mit ihm zu reden.Er drehte seinen kopf leicht zu ihr. " Hi Sora " Mehr konnte er auch schon nicht sagen, denn seine Schwester und somit die letzte der 4 Kinder besellte sich zu ihnen, natürlich nicht ohne einen dummen Kommentar, aber wie zu erwarten, erwiederte raylin einen ebenso bescheuerten Kommentar, welcher ihn dann aber doch aufregte. " Hey! Meine Schwester ist keine Schlampe ! Das Rote Licht hängt wohl eher in deinem Zimmer " Auch wenn er sie selbst vorhin noch als diese bezeichnet hatte fand er es nicht toll wenn andere solche Sachen über sie sagen auch wenn raylin es nur indirekt sagte.Für diese Verteidigung seiner Schwester bekam er gleich die Quittung von Raylin, welcher behauptete, dass Yuga Sora flachlegen will.Der Junge verstummte daraufhin und setzte sich einfach, den Blick von allen abwendend. //.....ich will nach Hause...//

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mi Aug 22, 2012 1:19 am

Sora hörte, was sich alle an den Kopf warfen und jedes einzelne Wort machte sie traurig. sie selbst war seh harmonie bedürftig und hier war keine Harmonie, nirgends. Sie hörte die kurzen Worte die Yuga zu ihr sagte und schloss daraus etwas //Er ist immer noch nicht gut auf mich zu sprechen... schade...// Sie sah einfach nur auf den Tisch vor sich und dann machte Raylin das was er immer tat wenn er so schön in fahrt war. Er zog sie mit hinein. Mit hinein in etwas mit dem sie nichts zu tun haben wollte "Halt einfach deine Klappe" Das war so ziehmlich das unfreuntlichte, dass sie jemals zu ihm sagte undd ies ließ auf ihren netten charakter schließen. Mit diesen Worten stand sie auf, sie hatte jetzt schon wieder genug von diesem ganzen Haufen. Sie ging wieder zu der Terasse, nicht ohne sich voher noch ein Glas zu holen. Draußen setzte sie sich wieder ans Wasser. Sie war jetzt ein Jahr in einem Internat gewesen und sie war keum eine Woche wieder hier, schon wollte sie dorthin zurück. Der einzige mit dem sie immer ausgekommen war, war Yuga gewesen und selbst mit ihm klappte es nicht mehr und alles war überraschender weise die schuld ihres Bruders, nur weil er seine blöde Klappe nicht halten konnte. Nein sie hatte die Schnautze voll von ihm und auch keine Lust mehr, jemals wieder mit ihm zu Reden. Draußen setzte sie sich wieder an den See und trank in ruhe ihren Champagner. Sie wollte dort nie mehr hinein, nicht mehr an diesen Tisch. Sie hasste es wie sich alle dort verhielten, wie ein haufen verrückter
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mi Aug 22, 2012 10:11 pm

Immer mehr fiel Shiva auf, dass sich ihr Nachbar wirklich immer weiter aus dem Fenster lehnte. Die Verteidigung ihres Bruders fand sie wirklich süß, in solchen Momenten könnte sie ihn abknutschen. Aber jetzt war sie ihm schuldig, dass sie ihn auch verteidigte. //Wie anstrengend// dachte sie sich augenverdrehend, und überschlug elegant ihre Beine, die durch das kurze Kleid sehr entblößt waren. Nur unbewusst vernahm Shiva das verschwinden von Sora. Eigentlich konnte sie das ja nicht verstehen. So eine Zankerei war für sie selbst ein gefundenes Fressen. Dass das widerwertige Frettchen neben ihr sich lässig zurücklehnte, kam ihr sehr gelegen. "Wenn du mich fragst, Raylin, solltest du aufpassen und deine Nase nicht zu hoch tragen. Sonst siehtst du den Boden nicht mehr. Und das kann schnell damit enden, dass du fällst. So ungefähr" Und gleich darauf, warf sie mit einer Fußbewegung unter dem Tisch den Sessel um und und Raylin gleich mit. Der Anblich war einfach köstlich, und so konnte Shiva sich ein Lachen nicht verkneifen. Anschließend drehte sie sich auf dem Sessel zu ihm, sodass sie nun seitlich dasaß und sah auf ihn herab, aber diesmal war ihr Blick mehr als ernst. "Leg dich mit jemandem in deiner Größe an, bevor du dich an meinen gutmütigen Bruder wendest, wie ein Feigling" Zu guter letzt griff sie nach Raylins Glas und leerte den Inhalt davon einfach auf ihn. Sie hatte keinen Respekt vor jemandem, der sie als Hure bezeichnet, obwohl er genauso an den Ärschen der Frauen hing, wie sie an den Lippen eines Mannes. Um noch besser ihren Triumph genießen zu können, stand sie auf und wendete ihren Blick nicht von ihm ab. "Und noch was. Da du solche Lügen erzählst, gehe ich davon aus, dass dich schon lange keine mehr ran gelassen hat, und sich jetzt alles bis in deinen Schädel staut"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mi Aug 22, 2012 11:47 pm

Raylin saß triumphierend auf seinem Platz und war eigentlich sogar ganz froh darüber,dass sich die Anzahl der idioten am Tisch verringert hatte, denn nicht nur seine naive Schwester war gegangen, sondern auch dieser kleine Obernerd der Sakuragi Familie war verschwunden.Doch leider gab es da noch ein dummes und hässliches problem was nicht gehen wollte.Dieses problem starrte er nur doof an und hörte zu was es sagte. " Wer brauch schon Boden wenn er alles andere hat und ich sag mal so, nur fliegen ist schöner " Dies konnte er sagen, weil er genau wusste was sie vorhat, aber das hieß nicht, dass er es verhindern wollte, sollte sie doch ihren Spaß haben, solange sie es noch konnte,immerhin war sie so doof aus ihrem Champagnerglas zu trinken obwohl er schon so lange am Tisch saß.Als er dann am Boden rumlag wurde er dennoch wütend auch wenn er es geahnt hatte. " Ich lege mich mit jedem an meine kleine Süße und weißt du....dieser kleine Nerd hat nichts anderes verdient als dumm gemacht zu werden...schau ihn dir doch mal an...Frisst nur Chips und spielt seine Videospiele...kennt der kein Reallife oder wie " Er machte sich total über Yuga lustig, so war es shcon immer, seid sie sich kannten, fand er das der Kerl eine Witzfigur war.Was dann aber geschah brachte ihn echt auf 180, da wagte sich dieses kleine Miststück doch tatsächlich den Champagner über ihn auszuküppen und das war ein sehr großer Fehler. " Du kleines hässliches Stück Scheiße -.- ! " Er stand auf, stieß Shivas Stuhl zur Seite und schnappte sie sich. " Du solltest lieber ganz leise sein du dämliche Bitch " Raylin packte sie fest an den Armen und sein Blick war alles andere als freundlich, vielmehr voller Hass und Wut, halt ein typischer Blick für leute die nichts gutes im Sinn haben. " Bevor du hier große Reden schwingst und die ganz große Tussi raushängen lässt solltest du lieber mal darüber nachdenken was du getrunken hast..immerhin standen die Gläser ganz unbeaufsichtigt lange zeit in meiner Nähe und wer weiß was ich schönes dazugemischt habe " Sein ganzer Zorn wandelte sich in Schadenfreude.

________________________________________
________________________________________


Yuga sah Sora nach als diese einfach wegging und das war eigentlich gar keine so schlechte Idee.Seine Schwester würde auch allein mit diesem arroganten penner fertig werden.Also stand er ebenfalls auf und lief Sora nach auch wenn diese sicher abgeneigt war von seiner Anwesenheit,doch was hätte er sonst tun sollen, seine PSP lag im Auto und den Schlüssel hatte er nicht und sowas wie ein PC war hier auch nicht vorhanden.Mit Raylin und seiner Schwester konnte er auch nichts anfangen, also blieb ihm keine Wahl, als seine Schüchternheit zu überwinden und ein wenig mit Sora zu reden.Er blieb an der Tür stehen die nach draußen führte, wo er das Mädchen sitzen sah.Mit einem letzten blick zurück zu dem Tisch der schlechten manieren, seufzte und ging dann auf die terasse, wo er sich dann ohne etwas zu sagen neben Sora setzte und auf den See hinausblickte. // wie soll ich ein gespräch eröffnen...ich hab keine Ahnung was ich sagen soll...// Dann erinnerte er sich an eine Szene aus Scott Pilgrim vs The World, wo der hauptcharakter auch probleme hat ein Mädchen anzusprechen und jetzt verwendete er einfach einen Spruch von diesem um zu schauen wie Sora darauf reagiert. " Hey...wusstest du das Pacman früher Pakman heißen sollte, denn pak kommt von paku paku aus dem japanischen...aber die Entwickler dachten sich dass man dass P dann ganz einfach durch ein F ersetzen könnte...." Yuga wusste nicht ob sie es verstanden hatte aber wenigstens hatte er sich getraut mit ihr zu reden und das machte ihn stolz, was ihn widerrum zum lächeln brachte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Do Aug 23, 2012 1:12 am

Sora saß ganz in ruhe am See und sah aufs Wasser, da setzte sich jemand neben sie. Schnell sah sie zu der Person um festzustellen, dass es sich um Yuga handelte. Sie blinzelte fragend und dann sagte er etwas, etwas wirklich komisches. Wieder blinzelte sie u nd dann musste sie lachen, sie wusste auch nicht warum, denn irgendwie verstand sie nicht was er mit diesem Satz bezwecken wollte, natürlich lachte sie ihn nicht aus, sie lachte über diesen Satz. Es war auch kein böses lachen sondern ein ganz normales freundliches. Sora schüttelte leicht ihren Kopf und sah dann wieder aufs Wasser "Das ist intressant... aber warum sagst du mir das?" Sie klang immer noch nicht gemein oder unfreundlich. Sie mochte ihn ja, sie verstand ihn nur grade nicht. Sie sah wieder zu ihm und lächelte sanft, als sie sein lächeln sah, er hatte ein wirklich schönes lächeln, fand sie zumindest und bis jetzt war auch er nett. Nicht so wie da drinnen. Sie fand es nur schade, dass er sich von ihrem Bruder immer so fertig machen ließ. Auch schon damals als Kind. Sie erinnerte sich wie er sie diese eine Sache gefragt hatte und sie hatte es lustig gefunden und gelacht... das war das erste Mal gewesen, dass sie jemanden zum weinen gebracht hatte und das tat ihr wirklich leid
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Do Aug 23, 2012 1:16 am

Da das bissige Frettchen noch immer auf dem Boden lag, konnte Shiva die Beleidigungen, welche er über ihren Bruder äußerte nicht so ernst nehmen. Trotzdem hatte niemand außer ihr das Recht so über Yuga zu reden! Wirklich niemand! Noch dazu hatte er es gewagt, sie als seine kleine Süße zu bezeichnen. Da hörte der Spaß auf. Das war zu viel für einen Abend. Das bedeutete Krieg. „Mein Bruder spielt halt eben lieber Games wo es auch um bisschen Köpfchen geht, und das ist mir nur recht. Wäre er so wie du, wäre seine meistbesuchte Website vermutlich so etwas wie 'feucht und feuchter.com', wo er sich genauso wie du dann vor der Cam einen rubbelt“ Shiva kochte, und wie sie kochte. Dem Kerl konnte sie nicht einmal das Rückgrat brechen weil er keins hatte. Aber dann gingen die Beleidigungen zu ihr über, ein großer Fehler. Schon viele hatten sie Bitch und Schlampe genannt und hatten es anschließend bereut. Einen weiteren Fehler machte Raylin indem er sie einfach anfasste und festhielt. Während er ihr irgendetwas erzählte, von wegen er hätte ihr etwas ins Glas gemixt forderte sie ihn mit einem gefährlichen Ton auf sie los zulassen. Immer wieder, etwa 3 mal wiederholte sie sich. Dann riss ihr der Geduldsfaden. Da Raylin sie noch immer an den Armen festhiel, zog sie diese zurück, ihn somit näher zu sich, riss ihr Knie hoch und schlug es ihm in die edelsten Teile, mit voller Wucht. War ihr doch egal ob "er" nie wieder stehen könne würde. „Sei ehrlich. Du beleidigst mich doch nur, weil ich mich nicht von soetwas niveaulosem wie dir durchnehmen lasse. und dir geht es natürlich nur besser damit, wenn du mich so richtig fertig machen kannst. Wenn es nicht im Bett geht, dann eben so, habe ich recht?“ In ihrer Stimme war deutlich zu hören, wie sehr sie ihn verspottete. „Du hältst dich für den aller größten Liebhaber. Aber in wirklichkeit…“ Um dem ganzen noch einen dramatischen Unterton zu geben, machte sie ein kurze Pause und sah ihn belustigt an. „…bist du nur ein weiteres Arschloch.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Do Aug 23, 2012 4:11 am

Raylin konnte nichts anderes mehr machen als sie auslachen, so richtig schön auszulachen, denn das was sie da alles von sich gab war einfach zu witzig um nicht darüber zu lachen. " In Games geht es nicht um Köpfchen, eben das ist der Grund von Spielen, Gamer sind nur die die im wahren leben nichts auf die Reihe bekommen, sowie dein schwuler Bruder " Wenn es nach ihm ginge hätte er ihr schon lange eine reingehauen, aber etwas anstand musste jeder gentleman haben auch wenn er in jeder anderen Hinsicht aggressiv und brutal war, ein Mädchen geschlagen hatte er noch nie, was nicht heißt dass er sie nicht schon verletzt hatte.Als sie ihm dann mit dem Knie in seine Kronjuwelen kicken wollte freute er sich, denn wenn jemand einen Schutz dort nötig hatte dann er, denn in seinem Umkreis gab es viele die ihm gerne mal in diese Region treten wollen, daher hatte er immer einen metallenen Schutz angezogen. " Na tats weh? Du bist echt so blöd wie du aussiehst " Er hielt sie weiter fest und drückte dabei immer fester zu, sodass sie wahrscheinlich nicht ohne blaue Flecke davon kommen würde. " Ich dich durchnehmen...Hmmm netter gedanke aber nein danke, ich habe kein bedarf an Leuten wo schon Milliarden andere drin waren, aber bei einem hast du Recht, ich mache dich gerne fertig , sowie jedes andere Arschloch was große Fresse hat und glaubt den drogen im Champagner noch lange standhalten zu können...Bald wird dein Körper dir halluzinationen vorgaukeln, ich wünsche viel Spaß " Er schmiss sie jetzt einfach zur Seite in dem er sie in eine Richtung bewegte und dann losließ. " Du hast recht ich bin ein Arschloch, aber dafür hast du nen fetten Arsch, also sind wir quitt ..und jetzt verpiss dich aus meinen Augen du billiges Flittchen " Raylin machte natürlich nie den Amateurfehler dem gegner den Rücken zuzudrehen also wartete er bis sie sich entlich aus seinem Blickfeld entfernen würde.

_________________________________________________
_________________________________________________


Yuga war froh, dass sie nicht sagte, dass er gehen sollte, immerhin war es hier draußen wesentlich besser als in dem Haus.Was er sich aber fragte war,warum die Erwachsenen dem ganzen einfach nur zusahen, vielleicht denken sie es wäre alles nur geschauspielert um wieder nach hause zu können, aber was der wirkliche Grund war wollte er nicht wissen.Aber als sie anfing zu lachen war er anfänglich erstmal wieder ein wenig deprimiert, weil er an früher erinnert wurde, aber nachdem er bemerkte, dass sich ihr lachen eigentlich ganz süß anhörte, war er froh sie zum lachen bringen zu können. " Naja....ich rede nicht so oft mit Mädchen....und naja....mir ist nichts eingefallen.....außer das mit Pacman...." Er richtete seinen Blick wieder Richtung See und genoss die schöne Ruhe, da er genau wusste, dass diese nicht lange anhalten würde, wenn sich Shiva und Raylin noch weiter in die Haare kriegen, das könnte nämlich ganz unschön enden, denn sowohl seine Schwester und auch dieser Junge, da war sich Yuga sicher, würden nicht vor Gewalt stoppen und so wie er es aus dem Fernsehen kannte endete es immer blutig. " Bis einer weint..." Diese Wortgruppe wollte er eigentlich nciht laut sagen, doch es ist ihm einfach rausgerutscht weswegen ihn Sora sicherlich dumm ansehen würde, aber er hoffte ja dass sie es nicht gehört hatte und wenn dann hatte er ein problem wenn sie nachfragen würde, was er meinte, also musste er das Thema ändern. " Sag mal.....wie schaffst du es eigentlich....mit deinem bruder unter einem Dach zu leben....ich meine ...meine Schwester ist nicht die allerbeste und netteste....aber ich weiß nicht...Raylin find ich doch etwas...fieser...." Da war es gesagt und er erwartete jetzt, dass sie auch anfnagen würde mit irgendwelchen Schimpfwörtern also bereitete er sich innerlich schonmal darauf vor.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Do Aug 23, 2012 8:43 pm

Sora hörte ihm zu und war verwundert, wesshalb sie sich zu ihm drehte "Wiese redest du nicht oft mit Mädchen? Magst du Mädchen nicht?" Das er dies auch falsch verstehen konnte, dachte sie nicht. Sie dachte nicht daran, dass er schwul sein könnte, sondern einfach daran, dass er bis jetzt kein Mädchen getroffen hatte, welches er mochte. Neugierig wartete auf seine Antwort. Ihr Blick folgte seinem, hinaus auf den See. Aber dann sagte er etwas anderes, etwas zusammen hang loses. Wesshalb sie wieder fragend blinzelet, sie sagte aber weiter nichts darüber. Manchmal beendete auch sie einen gedanken laut, dies war einfach so und kam ihr darum auch nicht komisch vor. Dann sprach er von einer Person, über die sie jetzt lieber nicht reden wollte. Er sprach über ihren Bruder "Er ist eigentlich ganz angenehm... ob mans glauben kann oder nicht. Er ist selten da und wenn er da ist, ist er in seinem Zimmer und was er da macht, möchte ich nicht wissen. Ich weiß nur, dass manchmal komische Typen vorbei kommen... Ich denke nicht, dass er weiß, dass ich diese Typen sehe" Kurz war sie still, aber sie mochte diese Stille jetzt nicht "Und wie ist es mit Shiva zusammen zu leben? Sie wirkt auch nicht gerade wie ein Engel... ich denke, dass sie eher so ist, wie mein Bruder"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   So Aug 26, 2012 12:05 am

Mit dem Metallschutz zwischen seinen Beinen hatte Shiva nicht gerechnet. Sie schrie laut auf als sie dachte Knochen brechen zu hören, aber zum Glück war dies nur in ihre Fantasie. Unter wirklich starken schmerzen hinkte sie kurz vor ihm und war nicht im stande, das Bein zu belasten. Mit verhasstem Blick starrte sie ihn an. Auch seine Griffe taten immer mehr weh und sie begann sich bedrängt zu fühlen, gefangen. Am liebsten hätte sie ihm die Augen ausgekratzt, ihm die Zunge rausreißen und ihn zwingen, sie zu essen. Sie verabscheute diesen Kerl mehr als alles andere. "Milliarden? Du hast recht in deinen Opfern müssen wesentlich mehr ihre Visitenkarte hinterlassen haben." Bei den weiteren Worten von Raylin riss Shiva ihre Augen weit auf. "D-Drogen?... Du hast mich unter Drogen gesetzt?!" Bevor sie sich irgendwie mehr dazu äußern konnte, schubste dieses Frettchen sie von sich und Shiva fiel zu Boden und landete auch allen Vieren. Mit blutiger Mordlust in ihren Augen sah sie zu ihm hoch, fühlte sich auf einmal wie in Watte gehüllt, ihre glieder wurden schwer und weigerten sich, ihr zu gehorchen. "Lass mich raten, da stehst du drauf, wenn ein Mädchen zu dir aufsieht... du bist so krank, such dir Hilfe" Immer mehr, mit jedem Herzschlag verschwamm die Umgebung um sie herum und zehrte sich in jede Richtung. Alles drehte sich, nahm die verschiendesten Farben. Taumelnd richtete Shiva sich auf, schaffte es aber nicht ihr Gleichgewicht zu halten, sobald sie auf ihren Beinen war und fiel schließlich gegen Raylin. Ihre Auffassungsgabe versagte immer mehr und ihre Augen sahen die ungewöhnlichsten Sachen. Automatisch und um irgendwo Halt zu finden, hielt sie sich an Raylin fest, krallte sich in seine Kleidung und hatte Probleme auf ihren inzwischen x-förmigen Beinen stehen bleiben zu können. "Du... dummes... blödes... arschlochiges... schweinisches... frettchen..." Sie war benebelt und darum machte es teilweise kaum Sinn was sie vor sich hin murmelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   So Aug 26, 2012 4:08 am

Yuga sah zum Himmel und lächelte. " Nein, so ist das nicht...naja.....ich...bin schüchtern " Es war ziemlich angenehm mal ganz normal reden zu können ohne das ejdes zweite Wort ein Schimpfwort war.Nichts war ihm lieber als genau das hier, obwohl er sich nur der Lage anpasste sonst wäre das beste natürlich das Zocken.Doch darüber weiter zu philosopheiren konnte er nicht da er erstmal wieder aufmerksam zuhören musste und das tat er auch. " Er ist also nicht immer so wie er jetzt ist?...aber eins verstehe ich nicht...was bringt es ihm denn...andere, wie mich , fertig zu machen....das macht doch keinen Sinn " Er wusste natürlich dass seine Schwester nicht wirklich besser ist als Raylin aber man hält halt zu seinen Geschwistern auch wenn sie einem noch so sehr auf den zeiger gehen. " Meine Schwester...ja,,,sie kann auch echt fies sein....aber ich glaube sie ist eigentlich ganz nett, mag es nur nicht ihre Gefühle zu zeigen.." Yuga war froh, dass er mal mit einem Mädchen reden konnte und das ganz ohne irgendwelche probleme.Er hatte damit zwar auch im Teamspeak kein problem aber da war es ja auch auch normal wenn es ums Zocken ging, ein normales Gespräch wie dieses hatte er sogut wie noch nie geführt, daher empfand er es als sehr interessant.

_________________________________________
_________________________________________


Raylin nickte ausnahmsweise mal freundlich um ihre Aussage zu bestätigen. " Ich weiß, ich war der erste in meinen Opfern und dann durften alle meine Freunde auch mal ihr Glück versuchen, hört sich doch ganz ordentlich an...Wäre das nicht was für dich..? Du hast natürlich das exklusivrecht ohne mich anzufangen, meine Freunde haben sicher gerne Spaß mit dir und da du eh alles vögelst is es ja kein problem für dich " Als sie dnan erfuhr dass er sie unter Drogen gesetzt hatte war sie geschockt und genau das machte ihn fröhlich, denn er sah andere gerne leiden und diese verängstigt sehen, aber sie hatte nur einen mordlustigen Blick auf Lager, welcher ihm nicht gefiel. " Was ist den los Schätzchen...hast du gedacht du wärst böser wie ich? Ohhhh wie niedlich...ich sag ja....du hast nichts im Kopf also musst du anschaffen gehen....und ich wette du würdest für Geld sogar mit deinem Nerdbruder ins Bett gehen " Als sie immernoch rumlaberte seufzte er und antwortete ihr sogar, weil er so höflich ist. " Klar steh ich da drauf, aber nicht bei allen Weibern...nur bei denen die glauben was besseres zu sein...ich zeige ihnen einfach dass es nichts besseres als mich gibt...ich bin der perfekte Mensch, akzeptier das einfach du hoffnungslos dumme Nutte " Endlich begannen die Drogen zu wirken und das Mädchen taumelte durch die gegend und fiel letztlich in seine Arme. " Machst du dich gerne an mich ran..willst wohl etwas von meinem guten Aussehen abhaben ^^ " Ihr seltsamen Antworten verstand er nicht mehr, weil sie nur rummurmelte, also war es an der Zeit nun seinen Plan fortzuführen auf den er durch eine Aussage die er zuvor getroffen hatte einfiel. // Wo ist denn der Nerd...^^ // Er hielt Shiva fest und ging mit ihr aus dem haus, aber so, das die Eltern dachten, dass alles in ordnung sei.Nun machte er sich auf die Suche nach Yuga.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   So Aug 26, 2012 7:26 pm

"Schüchterne Jungs sind süß^^" Sie lächelte ihn an und hörte dann, was er über ihren Bruder sagte "Doch, er ist immer so wie er jetzt ist, aber er ist meistens in seinem Zimmer und warum er solche wie dich immer fertig macht? Ich weiß es nicht... ich selbst habe Angst vor ihm und darum zwei Schlösser an meiner Türe und ich verschließe sie auch immer, wenn er besuch bekommt... unsere Eltern sind nicht so oft da und seinetwegen, hab ich mich auch in einem Internat angemeldet... verrückt ich weiß" Sie lächelte wieder, diesmal aber nur leicht. Dann hörte sie was er über Shiva sagte und lächelte "Dann hast es du wohl besser erwischt mit deiner Schwester, als ich mit meinem Bruder. Dann hörte sie ein Geräusch und sah zur Tür. Raylin kam gerade heraus und er schlepte Shiva mit sich. sora stand schnell auf. Es war ein reflex, der ihr sagte, dass sie am besten verschwinden sollte. aber das ging nicht, da ihr Bruder den einzigen Weg zurück ins Haus versperrte, wesshalb sie jetzt mit Yuga in de rFalle saß. Dann merkte sie, dass mit Shiva etwas nicht stimmte, wollte aber nicht fragen, was er getan hatte, denn sie hatte keine Lust, jetzt so angezogen schwimmen zu gehen, aber sie wusste, dass sie es tun müssen würde, wenn sie ihn ansprach. Also sah sie wieder zu Yuga und wartete ab, was er tat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mo Aug 27, 2012 10:43 pm

Die Welt um Shiva hörte nich auf sich zu drehen. Ihre Schritte schwankten hin und her und mit kaum merklicher Gegenwehr versuchte sie sich von Raylin loszureißen. Noch immer war ihr Körper ihr Feind, denn er reagierte nicht auf das was sie ihm zu befehlen versuchte. Als das Frettchen, welches sie über alles hasste draußen auf der Terrasse stehen blieb, schafften ihre Beine es nicht mehr sie zu halten und Shiva fiel neben ihm auf die Knie, wärend ihr Arm noch immer in die Höh gestreckt war, weil Raylin sie noch immer festhielt. Es war als würde sie durch ein Kaleisokop sehen. Bunte sich bewegende Muster tanzten vor ihren Augen und immer mehr wurde ihr schwindlig. "Ich würde nie.... mit meinem Bruder schlafen... du Widerling... und ich bin keine... Schlampe..." Es fiel ihr schwer zu reden, wenn ihr Kopf immer mehr vernebelt wurde von dieser Droge die er ihr einfach ins Glas gemischt hat. Aber Shiva verstand es nicht. Er hatte ihr schon vorher etwas hinein getan, bevor wissen konnte dass sie ihn provozieren würde. Er war das Arschloch und sie musste dafür auf die Knie fallen? So sollte sich das nicht abspielen und schon gar nicht so, dass er iher Bruder fertig machte während sie neben ihm am Boden saß wie ein Hündchen an der Leine. Nur schwerfällig schaffte sie es wieder auf ihre Beine zu kommen, und schlug dem Kerl mit voller Wucht auf die Nase als er damit beschäftig war, ihren Bruder zu erniedrigen. Als er durch den Schlag zurück taumelte, riss sie ihn zu Boden, setzte sich einfach auf seinen Bauch und packte ihn am Kragen. "Netter Versuch... aber um mich völlig wehrlos zu machen... wirst du schon mehr als eine kleine Droge in meinem Getränk brauche..." Sogar als sie einfach auf ihm saß, konnte man sehen, wie ihr Oberkörper schwankte und ihre Pupillen geweitet waren. Ihr Blick war verhangen, ihre Augen trüb und matt. Shiva zog ihren Arm zurück um für einen weiteren Schlag ausholen zu können, doch sie fühlte sich soc schwach, sodass sie ihren arm gleich wieder sinken ließ. "Sobald es mir wieder... besser geht, bring ich dich hinter Gitter... verlass dich drauf... Die Polizei wird in deinem Zimmer genug andere Dorgen finden..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1549
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Mo Aug 27, 2012 11:35 pm

Yuga wurde ein wenig rot als sie schüchterne Jungs als süß bezeichnete,denn irgendwo war es auch für ihn ein Kompliment, doch das ganze verflog wieder weil es dann um Raylin und Shiva ging und das war ein Thema das er begonnen hatte und bereute je davon angefangen zu haben. " Oh....so schlimm ist es also....aber was verleitet ihn nur dazu....wenn man das herausfinden könnte...würde vielleicht einiges erklären..aber genug davon..." Das Thema war nun bei etwas anderem doch über irgendwas zu reden war keine Zeit mehr da das Böse in Person und seine Schwester gerade das Haus verließen und auf den ersten Blick hin sogar ziemlich vertraut, aber das täuschte und als er merkte, dass etwas mit seiner Schwester nicht sitmmt und dieser Vollidiot ihr wehtut konnte er nicht anders und musste irgendwas tun, egal ob er dafür Stress mit Raylin bekommt und egal ob Sora das nicht gut finden würde, seine Schwester war ihm halt doch irgendwo wichtig und zu helfen war der Job eines Bruders. " Hey du Seegurke o.o Was hast du mit meiner Schwester gemacht?! Lass sie in Ruhe oder es gibt Ärger!! " Vielmehr konnte der Junge jedoch nicht sagen, da Raylin ohne zu zögern ihm das Bein mit einem Tritt wegzog, sodass Yuga nach hinten fiel und ins Wasser knallte.Das allein war keine große Sache, nur gab es da ein winziges Detail was die Lage enorm verschlechterte.Yuga hatte nie gelernt zu schwimmen, was bedeutete dass er jetzt einfach ertrinken würde. // mist....ich hätte doch den schwimmkurs machen sollen....naja....immerhin kann mich keiner mehr nerven...// Noch hatte er das bewusstsein nicht verloren doch er konnte nicht ewig die Luft anhalten und so kam es wie es kommen musste, er versuchte zu atmen wobei Wasser in ihn strömte und das atmen einfach nicht mehr möglich war zudem wurde nach und nach alles schwarz um ihn herum.

___________________________________________________
___________________________________________________


Raylin schleifte das unter drogen gesetzte Mädchen zu Sora und Yuga, da er einen Plan hatte, welcher auch erfolgreich seinen Verlauf nahm.Yuga flippte aus, weil er seiner Schwester helfen wollte und Sora hatte zuviel Angst um irgendwas zu tun.Was er nicht erwartet hatte war das dieser kleine Gnom nicht fähig war zu schwimmen, aber auch das war nicht sein problem, zudem konnte er ihm nciht mehr helfen, da sich seine Schweste rauf ihn stürtzte.Das Shiva auf ihm saß war nicht wirklich ein problem auch nicht das sie ihn festhielt sondern eher dass sie ihm auf die Nase geschlagen hatte. " Wie kannst du es wagen dieses perfekte Gesicht zu demolieren!!! Das wirst du bereuen " Der Junge war jetzt viel zu beschäftigt sich um seine Nase zu kümmern, als dieser Schlampe zu zu hören oder sich gegen diese zu wehren.Schwer wäre es nicht gewesen immerhin stand sie noch immer unter dem Einfluss der Drogen, doch sein Ohr klingelte als sie was von polizei erzählte.Es brachte ihn zum lachen, denn das war total lächerlich. " Für eine Hausdurchsuchung reicht die Aussage einer kleinen Schlampe leider nicht und selbst wenn...bei mir wirst du nie etwas finden auch wenn du das haus eine Million mal untersuchen lässt " Anscheinend hielt sie ihn für dämlich oder sie war zu blöd um nachzudenken, wer wäre shcon so bescheuert seine Drogen mit denen er hantiert in seinem zu Hause zu verstecken, das war ein typischer Anfängerfehler,der schlechte Konsequenzen hatte.Als sie sich dann sicher fühlte,d rehte er den Spieß um und warf sie zu Boden und nun saß er auf ihr.Daraufhin spuckte er ihr ins Gesicht, dabei war sein Speichel vermischt mit etwas Blut, was er umso witziger fand. " So...jetzt pass mal auf Püppchen...Du solltest jetzt lieber ganz lieb zu mir sein, es sei denn du hast keine Lust mehr auf dein dreckiges leben, dann kann ich es für dich beenden, doch wenn du den nächsten Tag noch erleben willst, solltest du genau das machen was ich dir sage...immerhin kenne nur ich das Mittel was den effekt der droge annuliert..." Sein grinsen war düster, so richtig wie es zu einem kriminellen passte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   Di Aug 28, 2012 10:57 pm

Sora sah, was ihr Bruder sah und sie erkannte schnell, dass Yuga nicht schwimmen konnte "Spinnst du, Raylin?!" Schnell schlüpfte sie aus ihren Schuhen und sprang ihm nach. Sie hatte zum Glück den Helferschein gemacht und konnte ihm darum helfen. Also tauchte sie ihm nach und holte ihn hoch, noch bevor er aufhörte zu Atmen. Sie schleppte ihn wieder auf die Terasse und sah nach, ob er noch lebte. Sie konnte seinen Herzschlag fühlen und seinen Atem sehen, das beruhigte sie wirklich sehr. Sie klopfte ihm vorsichtig auf die Wange "Yuga. Yuga, wach auf" Ihr Blick war auf ihn gerichtet und sie wartete bis er sich wieder regte. Nun war sie ganz Nass, das Kleid klebte nun richtig an ihrem Körper und bedohnte alles noch mehr, teilweise war es auch sehr durchscheinend. Nun war gut zu erkennen, wie weiblich und schön sie nun war. nicht mehr so kindlich und flach. Einfach eine schönheit. Nun machte sie ihre Zöpfe auf, so trockneten sich schneller. Sie sah zu ihm runter und wartete auf eine regung von ihm. Sie achtete gar nicht auf die anderen beiden, sie war sich sicher, dass Shiva alles im griff hatte. Gegen sie wäre er sicher im Nachteil, immerhin war sie so wütend. Und Raylin hatte es nicht besser verdient, allein die Männer die immer zu ihm kamen, einmal war sie mit so einem allein im Haus gewesen. Sie war so schnell in ihr Zimmer gerannt wie sie konnte. Sie schüttelte ihre Gedanken ab und konzentrierte sich wieder auf Yuga, immerhin war er jetzt so schwach. Also legte sie ihre Hand auf seine und streichelte sanft seine Wange
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Jisseikatsu to Sozoryoku   

Nach oben Nach unten
 
Jisseikatsu to Sozoryoku
Nach oben 
Seite 1 von 11Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 9, 10, 11  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
A new World :: Jisseikatsu to Sozoryoku :: RPG-
Gehe zu: