Lightning ~ Mist ~ Storm ~ SKY ~ Rain ~ Sun ~ Cloud
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kurai kazoku no Himitsu

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10 ... 18  Weiter
AutorNachricht
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Do Aug 09, 2012 11:22 pm

Shougo hatte etwas anderes erwartet als Wiedersehensreaktion, aber dies shcob er einfahc mal auf ihren Zustand um nicht ganz so beleidigt davon zu sein, aber als sie ihn dann auch noch anlog obwohl es einfach nur offensichtlich war, das irgendetwas ganz und gar nicht in ordnung war, machte ihn traurig und ein enttäuschter Blick fiel in die Richtung in der seine Schwester verschwand. // was ist nur los...// Doch er hatte nicht wirklich zeit darüber nachzudenken, denn er hörte die Stimmen der ihn verfolgenden Mädchen und musste sich deswegen aus dem Satub machen, aber wenn seine Schwester dachte, dass er sie einfach bahauen lassen würde hätte sie sich getäuscht, nicht nach der Aktion.Doch zunächst musste er die wilde Bande von Mädchen loswerden, denn sonst würde er nie seine Ruhe haben.Also lief er einfahc ganz gemütlich ins Lehrerzimmer obwohl die Shcüler nur in Ausnahmefällen dort hineindurften. " Hi " Er sah die anwesenden Lehrer an und grinste blöd vor sich hin, bis er hörte wie die Meute an der Tür vorbeilief.Ohne Worte verließ er das Lehrerzimmer und machte sich auf den Weg zum Krankenzimmer mit dem Vorwand, dass es ihm auch nicht gut geht.Am Krankenzimmer angekommen wollte er eigentlich hineingehen, doch die Tür war zu, was ihn ziemlich wunderte, denn normalerweise war immer jemand da, denn niemand wusste wann es den Schülern mal schlecht geht, also konnte es doch nicht sein, dass man nicht in das Krankenzimmer gelangte.Verärgert darüber, dachte er nach, über einen anderen Weg der zwar echt dumm war, aber dennoch den Zweck erfüllte.Sein Weg führte ihn aus dem Schulgebäude heraus um das Gelände herum und zum Fenster des Krankenzimmers.Mit dem Öffnen von geschlossen Fenstern wenn man in ein Haus reinwollte kannte er sich aus, da er shcon oft genug in sein eigenes Zimmer einbrechen musste.Das Fenster hier war also auch kein problem, sodass Shougo dann im Krankenzimmer stand. " Tada " Sein Blick fiel zunächst auf den Boden, wo rote Flüssigkeit war und er erkannte es sofort. // Blut..// Verwirrt und ein wenig besorgt sah er sich weiter um und sah die Ärztin. // Will die mich verarschen? Die is da..wieso is die Tür dann abgeschlossen // Da er das sofort wissen wollte lief zu der Ärztin. " Hey wieso haben sie die Tür abgeschlossen? " Shougo wusste zu der Zeit noch nicht, dass er schon bessere Pläne hatte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 12:20 am

Miyumi, welche hinter einem Vorhang versteckt war, erkannte sofort die Stimme ihres Bruders und konnte es einfach nicht glauben, dass er ihr wirklich nach gelaufen war. //Ich hatte ihm doch gesagt, dass alles ok sei... // Auch wenn sie nicht genau wusste wieso, lockte er diese Situation ein Lächeln auf ihre Lippen. Er machte sich noch immer solche Sorgen um sie, wie früher als sie noch ein unbeholfenes und tollpatschiges Kind war. Schnell verwarf sie die Erinnerung als er sie einmal Heim getragen hatte, weil sie sich den Fuß verletzt hatte. Das hier schien wirklich etwas ernstes zu sein und so wie die Schulärztin reagierte, musste es etwas ansteckendes sein. Um die Aufmerksamkeit ihres Bruders nicht zu bekommen, verhielt sie sich still und wagte es kaum zu atmen. Sie wollte ihn um nichts in der Welt mit dem ganzen anstecken.
Die Ärztin war wirklich irritiert als auf einmal einer der Schüler plötzlich im Raum stand. Anfangs zögerte sie ob sie ihm wirklich den Grund sagen sollte, aber was hatte sie im Moment für eine andere Wahl? Das Blut auf dem Fußboden hätte jede Ausrede verhindert. "Eine Schülerin hat sich mit etwas ansteckendes infiziert. Bitte desinfiziere deine Hände und geh wieder in deine Klasse."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 12:32 am

Shougo hörte der Schulärztin zu, doch was sie sagte war nicht gerade beruhigend für ihn, denn noch kurz zuvor hatte er seine Schwester in diese Richtugn laufen sehen, also fragte er einfach nach. " Können sie mir vielleicht sagen wo meine Schwester?...Sie hat lange braune Haare und ist richtig schön, sollte also nicht zu übersehen sein.Sie war glaube auf den Weg hier her " Das er so offen reden konnte war nur, weil er nicht wusste, dass Miyumi es hören konnte. " Und naja....nachdem was sie hier erzählt haben mach ich mir wirklich Sorgen....sie meinte vorhin wzar es geht ihr gut, aber sie hat währrend sie sprach Blut auf den Lippen gehabt und sie war richtig blass..und heute morgen hatte sie eine Art Hustanfall....wissen sie was das sein könnte? " Das er wieder in seine Klasse gehen sollte nachem er seine Hände desinfiziert hatte überhörte er einfach mit voller Absicht, den zuerst wollte er wissen wo seine Schwester ist und da fiel es ihm wie Schuppen von den Augen. // Die Schülerin....ist nicht Miyumi...das ist bestimmt nur meine Fantasie..// Wenn es wirklich seine Schwester wäre, die hier mit einer ansteckenden Infektion lag dann war es ihm egal wie gefährlich es für ihn wäre zu bleiben.Um sicher zu gehen shcob er jeden einzelnen Vorhang zur Seite bis er ein Mädchen sah und beim genaueren hinsehen erkannte er,d ass seine schlimmste Vermutung der Wahrheit entsprach. "..Yuyu...." Shougo holte sich einen Stuhl und stellte diesen neben das Objekt auf dem seine Schwester lag.Er nahm sich ihre Hand und hielt sie fest, dabei war es ihm egal was die Ärztin davon halten würde, er würde nicht von Miyumis Seite weichen. " Das wird schon wieder " Er lächelte sie an und war sich bei seiner Aussage ziemlich sicher, doch im inneren war er vermutlich panischer als sie selbst, aber dies ließ er niemanden wissen.Shougo hielt ihre Hand weiterhin, auch nachdem er sich gesetzt hatte, er wollte einfahc bei ihr sein, vielleicht half es ja sie ein wenig auf andere Gedanken zu bringen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 1:43 am

Miyumi wünschte sich, sie wäre in dem Moment unsichtbar, in dem er den Vorhang zur Seite zog und sie direkt ansah. Deutlich konnte sie seinen entsetzten Blick erkennen. Ihr eigener war ängstlich, wie von einem verschreckten Tier. Ihre Augen ließen eine Träne nach der anderen über ihre Wangen kullern und auch ihre Stimme war wegen dem Kloß im Hals kaum zu kontrollieren. "S-Shougo...." Am liebsten hätte sie einfach geweint, aber sie wollte vor ihrem großen Bruder tapfer sein, außerdem schien er schon besorgt genug zu sein, und da wollte sie alles nicht noch schlimmer machen. Als er sich zu ihr setzte und meinte es würde wieder werden, da konnte sie nicht mehr. Verzweifelt begann sie jetzt zu weinen, und wirkte dabei wie ein kleines Kind. "Bitte geh weg, Shougo... vielleicht ist es ansteckend..." Obwohl es ein Trost sein sollte, dass er sogar jetzt noch bei ihr blieb und ihre Hand hielt, verstärkte es ihre Angst ihn auch anzustecken und sie wusste genau was er in diesem Fall durchmachen müsste. "Was ist mit mir nicht in Ordnung?... Ich hab Angst..."
Schon mischte sich aber die Ärztin ein und legte ihre Hand auf Shougos Schulter und bat ihn wirklich den Raum zu verlassen.
Automatisch hielt Miyumi die Hand ihres Bruders fester. Auch wenn es selbstsüchtig war, es war schön ihn bei sich zu haben. Aber kurz darauf kam die Rettung in die Schule und brachten das Mädchen auf einer Trage zum Wagen. Auf Shougo reagierten sie kaum, und auch die Ärztin schien in ihrem Fall nicht genau zu wissen, was sie in ihrem Fall tun sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 1:57 am

ShougoShougo schüttelte leicht den Kopf als sie ihn bat wegzugehen und auch die Ärztin konnte ihn zu nichts bewegen. " Ich werde nirgendwo hingehen Miyumi....Es ist mir egal ob es ansteckend ist oder nicht....Fakt ist, ich lasse meine kleine Schwester auf keinen Fall allein....." Von dieser Meinung konnte ihn niemand abbringen auch wenn sie es noch so sehr versuchen würden.Als sie ihn fragte was nicht in ordnung mit ihr wäre konnte er nicht antworten da er es selbst nicht wusste, woher auch, aber um zu versuchen sie zu beruhigen legte er seine Stirn an ihre und schloss die Augen. " Egal was los ist, dein menschlicher Plüschhase wird bei dir bleiben " Eine weile später erschien dann auch der Rettungsdienst und brachten Miyumi weg, aber nicht ohne ihn, er würde mitfahren, ob es denen nun passte oder nicht, zudem musste er ja eh noch untersucht werden, weil sie ja nicht wussten ob er sich angesteckt hatte.Das war also die perfekte Ausrede für ihn um bei seiner Schwester bleiben zu können.Als er dann auch im Wagen war hielt er wieder ihre Hand um ihr zu zeigen, dass er immernoch da ist und so schnell auch nicht gehen wird. // yuyu.....hoffentlich wirst du wieder gesund....du bist das wichtigste in meinem leben.....viel wichtiger als mam und dad...und auch der fußball und das motorrad sind mir nicht so wichtig...wenn ich das alles aufgeben müsste um dir zu helfen...ich würde es tun...// Da seine Schwester aber schon weinte und anscheinend jede Menge angst hatte musste er für sie beide stark sein und seine panischen Gefühle zurückstellen, sie verbergen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 2:42 am

Als sie im Krankenhaus ankamen, wurden die beiden gezwungener Maßen getrennt. Miyumi wurde auf einem Krankenbett in einen sterilen Raum zur Untersuchung gebracht. Bis zum letzten Moment hatte Miyumi sich geweigert seine Hand los zu lassen, doch dann ging es nicht mehr anders. Shougo wurde in einen anderen, nicht so strengen Untersuchungsraum gebracht und gebeten auf einen Arzt zu warten.

Mit der Untersuchung bei Shougo waren sie recht schnell fertig, da er sich wohl nicht angesteckt hatte, so war er gezwungen im Warteraum auf ihre Untersuchungsergebnisse zu warten. Schon kurz darauf, kamen die Eltern der beiden Geschwister zu ihm und seine Mutter umarmte ihn sogleich besorgt. "Shougo, was ist los? Ist alles in Ordnung, geht es dir gut?" In ihrer Stimme war ihre Sorge um ihn deutlich zu hören. "Was ist mit Miyumi, wo ist sie?" Es irritierte die Frau, dass nirgenst eine Spur von ihrer Tochter war. Also lief sie gleich zum nächsten Arzt, der aus einem der Zimmer kam und fragte nach ihrer Tochter. Doch zu ihrem Pech schien dieser Arzt nicht mit diesem Fall zu tun zu haben, und somit konnte er ihr auch nicht weiterhelfen. Höflich bat er sie, sich noch ein wenig zu gedulden. Diese Worte waren brachten sie mehr oder weniger in Panik.

Es verging wirklich viel Zeit, bis der Arzt zu ihnen kam, der das Mädchen in der Zeit untersucht hatte. Schon an seinem Blick konnte man erkennen, dass es nichts gutes war. "Sind sie die Eltern von Miyumi Tanaka?" Nach dem Nicken ihrer Mutter fuhr er fort und erklärte was mit Miyumi los war. "Ich fürchte, das ihre Tochter unter einer Lungentuberkulose erkrankt ist. Zum Glück ist dieser Fall von Tuberkulose nicht ansteckend." Um der Familie ein Bild zu geben, mit was sie e zu tun hatten, erklärte er die Symptome der Krankheit und tröstete die drei damit, dass sie mit ihrem derzeitigen Medizinvortschritt im Stande waren ihre kleine Tochter zu heilen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 3:05 am

Shougo wollte nicht von seiner Schwester getrennt werden, doch ihm blieb leider keine Wahl, sodass er sich wohl doer übel geschlagen geben musste.Nachdem bei ihm keinerlei Probleme festgestellt wurden musste er ins Wartezimmer, was auch nicht gerade toll war.Darauf zu warten was die Ärzte herausfinden würden war eine Qual, die nur noch schlimmer für ihn wurde als es fast ewig dauerte, zumindest kam es ihm so vor.Dann hörte er eine Tür und dachte es wäre ein Arzt mit guten Nachrichten aber es waren nur seine Eltern.Seine Mutter kam sofort auf ihn zu und umarmte ihn, was ihn ziemlich überraschte und zugleich wütend machte, doch momentan wollte er nichts sagen, da es eh nichts ändern würde.Gerade als er glaubte zu denken, dass er nun seinen Gefühlen freien lauf lassen könnte weil jemand da wäre der auch ihn im Arm hält war seine Mutter auch schon weg, zwar verständlich, aber dennoch war es für ihn nicht toll.Von seinem Vater brauchte er erst gar nichts erwarten.Der Junge zog nun seine Beine hoch und legte seinen Kopf auf die Knie damit ihn auch ja keiner bemerkt.Er wollte zu seiner Schwester, ihr irgendwie helfen, aber er konnte überhaupt nichts machen und dabei hatte er es ihr versprochen.In Sorge um seine Schwester flossen die Tränen über sein Gesicht, doch niemand würde diese sehen, denn er versteckte sie, durch seine Beine, niemand konnte erkennen was in seinem gesicht passierte und das war auch gut so.Dann kam der Arzt und berichtete seinen Eltern was mit Miyumi los war und als er es hörte hatte er sich selbst aufgegeben, wie sollte er ihr dabei helfen, das war unmöglich.


Der Vater von Miyumi und Shougo war gleich nach deren Mutter in das Wartezimmer gekommen und hatte für Shougo nur einen kurzen Blick übrig, so als wäre er daran Schuld.Er versuchte seine Frau zu beruhigen, als diese keinen Arzt fand der etwas wusste.Als dann der zuständige Arzt erschien und Bericht erstattete, nickte der Mann nur und hielt seine Frau in den Armen. " Das will ich auch schwer hoffen und machen sie bloß keine Fehler bei der behandlung "

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 4:00 am

Der Arzt war zwar erst irritiert über Shougos kleine Warnung, erwiderte aber mit einer einstudierten Antwort, welche förmlich nach falscher Freundlichkeit stank. "Keine Sorge, wir machen deine Freundin schon gesund." Da er nicht wusste, dass sie eigentlich verwandt waren und er auch keine Ähnlichkeit zwischen den beiden sehen konnte, ging er automatisch davon aus, dass sie seine Freundin war. Anschließend sprach er wieder zu den Eltern des Mädchens. "Da die Tuberkulose schon weit vorangeschritten ist, werden wir sie für die nächste Zeit hier behalten. 2Monate werden wir sie bei uns lassen müssen um zu verhindern, dass sich die Erkrakung verschlimmert. Und auch danach wird sie etwa 4 Monate sehr schwach und anfällig für Verkühlungen sein." Anschließend führte er die drei zu Miyumis Zimmer, und ließ sie vor dessen Tür stehen. Betonte, dass das Mädchen nun schläft und die Ruhe unbedingt brauchte.

Miyumi lag in einem Einzelzimmer in einem Bett und hatte ihre DEcke bis zu den Schultern hochgezogen. Ihre Schuluniform lag zusammengelegt auf einem der Sessel, da sie jetzt die Kleidung des Krankenhauses trug. Sie war immer noch sehr blass im Gesicht, schien aber friedlich zu schlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 4:22 am

Shougo sah nun zu dem Arzt hatte zuvor jedoch die Zeichen seiner Sorge weggewischt.Zu der gegebenen Antwort sagte er nichts, da alles was er wissen wollte bereits gesagt wurde und er daher stillschweigend zuhörte. // es trifft immer die falschen.....// Innerlich wünschte er sich es wäre sein vater gewesen der im krankenhaus bleiben müsste und nicht seine Schwester, doch dvaon ließ er ebenfalls niemanden etwas wissen.Bevor seine Eltern das Zimmer betreten konnten und auch bevor ihn jemand davon abhalten konnte, ging er in das zimmer von Miyumi, holte sich einen Stuhl, stellte ihn neben das krankenbett und setzte sich, dann hielt er wieder die hand seiner Schwester und hoffte sie war nicht böse auf ihn weil er sie für einige Zeit allein lassen musste. // Tut mir Leid....Sie hätten mir sonst noch irgendwelche Beruhigungsmittel gespritzt...aber jetzt bin ich wieder da, und ich gehe nicht so schnell weg// Er sah zu seinen Eltern und hatte für diese nur einen gefühlslosen Blick übrig und ein gutes hatte es ja, in diesem Raum würden auch die beiden ruhig sein, das dachte er zumindest, immerhin sollte Miyumi schlafen können.Wenn er könnte würde die ganzen 2 Monate genau an dieser Stelle verbringen , doch leider gab es auch für ihn Dinge die er einfach machen musste, doch es stand für ihn fest, dass er so viel zeit wie möglich hier sein wollte, was er von seinen Eltern nicht zu erwarten hatte, die würden sicher gleich wieder verschwinden, immerhin mussten sie ja den ganzen zeitungen Lügen auftischen und ihren ganzen anderen politischen Mist machen, daher schenkte er ihnen keine Aufmerksamkeit mehr.




Als der Vater von Miyumi und Shougo hörte was der Arzt zu seinem Sohn sagte wurde er gleich zornig. " Sie ungehobelter Arzt, er ist nicht der Freund meiner Tochter, sondern ihr Bruder, was wäre das denn für eine Beziehung, wo sind sie denn aufgewachsen?In einem Dorf wo jeder mit jedem verwandt war oder was...Das mir solch eine Äußerung nicht nochmal zu Ohren kommt, machen sie lieber ihren Job " Das war wieder mal typisch für diesen Mann, bei jeder Kleinigkeit an die Decke gehen.Doch als er seine Tochter im krankenbett liegen sah war er auf einmal ganz still, so wie es sich Shougo bereits dachte.Wenigstens ein bisschen Vernunft hatte sein vater also doch noch.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 12:01 pm

Als ob sie die Anwesenheit ihres Bruders und seine Gedanken gehört hätte, öffnete Miyumi verschlafen ihre Augen und sah ihn mit einem müden Lächeln an. "Shougo..." Ihre Augen strahlten gleich hell auf, auch wenn in ihnen etwas entschuldigendes war. Aber bevor sie zu ihm etwas sagen konnte, traten ihre Eltern näher ans Bett. "Mama... Papa..." Obwohl es ihre eltern waren, fühlte sie sich unwohl und hatte Angst, dass ihr Vater jetzt enttäuscht von ihr war. Schließlich war es für die Presse ein gefundenes Fressen, dass das üngste Kind nun im Krankenhaus lag. Hilfesuchend drückte Miyumi Shougos Hand und war froh, dass es ihm wenigstens wirklich um ihren Zustand ging. Aber eigentlich wollte sie nicht so schlecht von ihre Eltern denken.
"Hab ich dich angesteckt?..." fragte sie ihn und es war wirklich nicht zu übersehen, dass ihr die Ungewissheit angst und ein schlechtes Gewissen machte. Langsam setzte sie sich auf. Allerdings musste sie gleich wieder husten, sobald ihr Oberkörper aufgerichtet war. Zwar spuckte sie kein Blut aber er klang nach wie vor alles andere als gut. Da ihre Mutter sie an ihrer Schulter wieder zurück drückte, wurde sie gezwungen sich wieder hin zu legen. Miyumi wusste selbst nicht was sie hatte, da sie eingeschlafen war, bevor die Ärzte es ihr erklären konnten, also fragte sie die drei Familienangehörigen, wobei ihre Frage mehr Shougo galt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 2:36 pm

Shougo war froh, als er sah,d ass seine kleine Schwester ihre Agen geöffnet hatte, es war eine kleine Erleichterung und ließ ihn an das was der Arzt gesagt hatte glauben und wenn die Ärzte in diesem land zu dumm wären würde er einfach welche im Ausland kontaktieren und um Hilfe bitten immerhin hatte er viele Freunde die ihm einen Gefallen schuldig waren. " Yuyu " Er lächelte sie auch an und sah dann zu ihren Eltern. // Mal sehen was der Herr jetzt wieder zu sagen hat und ich schwöre....sagst du auch nur ein Wort über Presse oder Politik....dann mahc ich dich einen Kopf kürzer // Wenn man die Gedanken des Jungen kennen würde, dann wüsste jeder wie wichtig ihm seine kleine Schwester war.Für sie würde er alles machen.Die Frage ob sie ihn angesteckt hatte konnte er verneinen. " Hast du nicht, keine Sorge und auch wenn, dann könnte ich immerhin mit hier rumliegen....dann hätte ich keine Schule..das wäre von Vorteil " Shougo versuchte sie ein wenig zum lächeln zu bringen, da er nicht wollte , dass sie sich zu viele Gedanken machte, doch dann kam die Frage nach dem was sie überhaupt hatte und da seine Eltern es ihr nicht sagen würden weil sie vermutlich denken, dass es besser so wäre musste Shougo es machen, Miyumi hatte shcließlich ein recht darauf es zu erfahren. " Also soviel ich weiß...sagte der Arzt dass du Lungentuberkulose hast, Er sagte aber auch dass es heilbar ist " Der Letzte Tei seiner Aussage machte ihn besonders froh, denn seine Schwester würde wieder gesund werden und das war einfach das Wichtigste im Moment, alles andere war egal.



Miyumis Vater sah dass seine Tochter aufwachte und war ganz erleichtert. " Miyumi, mein Schatz, geht es dir gut " Es war erstaunlich, denn der Mann war zum ersten mal wirklich besorgt, aber wer konnte es ihm übel, imnerhin war es seine geliebte Tochter, die er mehr wertschätzte als seinen fehlgeschlagenen sohn.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 3:05 pm

Über Shougos Antwort musste sie leise lachen, weil Miyumi sie wirklich lustig fand. Auch wenn sie eigentlich völlig zerstört und schwach aussah, wirkte sie wieder gleich wie das fröhliche Mädchen, dass über jeden Witz ihres Bruders lachte, das Mädchen dass Shougo noch vor einigen Stunden in die Schule getrage hatte um noch pünktlich zu sein. "Glaube mir, im Moment würde ich die Schule wirklich vorziehen." Natürlich konnte sie den müden Ton nicht gänzlich verstecken, aber für ihren lieben Bruder wollte sie die Situation nicht so besorgniserregend wirken lassen. Als Shougo ihr erklärte, was mit ihr los war, blinzelte sie fragend, und legte ihren Kopf schief. "Lungentuberkulose? Ist das was sehr schlimmes?" Ihr Blick war wieder so unschuldig wie immer. Diese Erkrankung kannte sie nicht, und Miyumi hatte auch noch nie davon gehört. Meistens waren aber solche Erkrankungen, mit so langem Namen nie wirklich ungefährlich. Aber sie war im Moment wirklich unwissend, wie ein Kind und ihr ebenso kindlicher Blick blieb auf ihrem großen Bruder haften.


Bevor Shougo ihr antworten konnte, mischte sich ihrer bebeider Mutter ein. "Aber nein, meine kleine, das bekommen die Ärzte ganz schnell wieder hin und dann bist du wieder auf den Beinen." Lächelnd streichte die Frau über die Stirn ihrer Tochter. Nein, sie war nicht taub gewesen als der Arzt von 6 Monaten Erholung gesprochen hatte. Sie wusste auch genau, dass Tuberkulose, egal in welcher Form, auch tödlich enden konnte, wenn man es nicht rechtzeitig behandelte. Doch Miyumi war in ihren Augen schon mehr als genug geschwächt, und ihr zu sagen, dass es etwas sehr ernstes ist, hätte sie nur in Panik versetzt und sie noch mehr erschöpft. Sie brauchte Ruhe und ihr zu erzählen was wirklich los war, würde ihr diese nur nehmen. Ihre Mutter konnte sie gut einschätzen, denn Miyumi bekam schon wegen jeder Kleinigkeit Albträume. Mit der Wahrheit würde sie bestimmt nicht umgehen können.
Um Shougo davor zu warnen, ihr in den Rücken zu fallen, warf sie ihm einen finsteren und wütenden Blick zu, wollte damit bewirken, dass er ebenfalls nachdachte und das seiner kleinen Schwester nicht antun würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 6:08 pm

Shougo lächelte seine Schwester. " Bist du sicher...langweiliger Unterricht, böse Lehrer, Brüder die fast in einen reinrennen " Er hielt weiterhin sanft ihre Hand fest und dann hörte er seiner Mutter zu und erstaunlicherweise hätte er genau das gleiche gesagt, was ihn sehr überraschte, doch der Blick den seine Mutter ihm dann zuwarf machte ihn traurig,da er nicht verstand wieso sie ihn so böse ansah, als wäre er an allem Schuld und am liebsten hätte er sofort gefrfagt was sie den jetzt schon wieder für ein Problem mit ihm, doch das konnte er nicht tun, da seine Schwester Ruhe benötigte. Da der Blick von Miyumi an ihm klebte wegen dieser Frage überlegte er nciht lange und sagte ihr was sache war. " Mam hat recht, du bist schneller wieder topfit als du denkst ^^ " Shougo beobachtete seine Eltern und ihm fiel auf, dass sein Vater Probleme hatte und was los war durften auch gleich alle erfahren.


Der Vater der Beiden stand und sah nochmal zu Miyumi. " Also dann, dir geht es gut, Daddy geht sich jetzt um die Presse kümmern, es muss ja nicht jeder wissen was passiert..achja und SHougo, du musst nach Hause, es warten einige Aufgaben auf dich " Nach diesen Worten ging der Vater aus dem Zimmer.


Shougo hatte gehört was sein Vater zu ihm sagte, aber er wollte nicht gehen, also sah er zu seiner Mutter, vielleicht wäre sie nur einmal auf seiner Seite und würde ihm erlauben zu bleiben, doch diese Möglichkeit war sehr gering, aber auch wenn beide dagegen waren, solange man ihm nicht beide arme rausreißen würde würde er hierbleiben und die Hand seiner Schwester halten

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 6:41 pm

Als Shougo die Antwort ihrer Mutter bestätigte, fing Miyumi wieder an zu lächeln und drückte Shougos Hand fester. "Wenn ihr das sagt, ich verspreche, dass ich mich beeilen werde wieder gesund zu werden." Das beschwerdenlose und kindliche Lächeln hätte einem anderen in der Situation wirklich die Tränen in die Augen getrieben. Aber das Strahlen verschwand schnell wieder als ihr Vater sich verabschiedete, um mit der Presse zu reden. "Bitte bleib noch, Papa..." Aber er reagierte nicht einmal. Traurig senkte sie ihren Blick und starrte auf ihre Bettdecke. //Eigentlich sollte ich doch froh sein, dass er her gekommen ist, obwohl Papa doch immer so beschäftigt ist...// Aber ihrem Herz tat es furchtbar weh, dass er ihren großen Bruder gleich wieder einteilte und ihn aufforderte nach Hause zu gehen. Irgendwie hatte sie das Gefühl, dass er ihr ihren Bruder einfach weg nehmen wollte, aber sie ließ sich nichts anmerken.
Miyumi riss sich zusammen und lächelte Shougo wieder an um ihn aufzumuntern. "Ist schon in Ordnung, Bruderherz. Mir geht es gut." Sie wollte ihn nicht unnötig aufhalten, vor allem weil sie wusste, wie streng und ernst ihr Vater reagieren würde.


Die Mutter der beiden bemerkte natürlich Shougos Blick und zögerte kurz. Sie widersprach ihrem Mann sehr ungern, aber im Moment konnte sie die beiden nicht trennen. Es war nicht zu übersehen, wie Miyumi trotz ihres Zustandes strahlte wenn ihr Bruder bei ihr war. Leise seufzte die Frau und lächelte Shougo sanft an. "um 20 Uhr bist du aber zu Hause und erledigst deine Aufgaben, verstanden?" Sie neigte sich zu ihrer Tochter hinunter, gab ihr einen Kuss auf die Stirn und verabschiedete sich von ihr. Zum Schuss versprach sie noch, dass sie am nächsten Tag bestimmt wieder kommen würde. Dann ließ sie die beiden allein.


Miyumis Herz sprang vor Freude, als ihr lieber Bruder die Erlaubnis bekam noch fast 3 Stunden bleiben zu können. "Ich glaub Mama hat dich doch lieb." Sie löste ihre Hand aus seiner und wuschelte ihm süß lächelnd durchs Haar um ihn wieder aufzumuntern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 7:20 pm

Shougo wusste, dass sein vater ein idiot ist und jetzt hat er echt den Vogel abgeschossen.Wenn interessiert es denn schon was die Presse macht, wenn ein Familienmitglied im Krankenhaus liegt.Wenigstens eine zeigte ihm,d ass auch sie ein Herz besaß, denn seine Mutter erlaubte ihm 3 weitere Stunden bei seiner Schwester zu bleiben.Das hatte er ehrlich gesagt nicht erwartet, daher war er umso glücklicher, dass er bleiben konnte, weswegen er sogar kurz aufstand um seine Mutter zu umarmen. " Danke und...Verstanden " Als dann die Eltern der beiden weg waren konnte er ganz für seine kleine Schwester da sein und das erste was seiner Schwester einfiel war es ihm durch die haare zu wuscheln obwohl sie doch wissen musste, dass er es nicht mochte, aber er ließ es ihr durchgehen. " Ja..vielleicht...bei Dad bin ich mir aber sicher....der interessiert sich nur für seine dumme Arbeit " Mit solchen Dingen wollte er sie aber nicht belasten, also überlegte er was er machen könnte und dachte sich eine Entschuldigung wäre nötig. " Hätte ich gewusst was los ist...hätte ich dich schon von Anfang an getragen...das Laufen muss doch eine Qual für dich gewesen sein..." Ein wenig gab er sich wirklich die Schuld an ihrem Zustand und um das wieder gut zu machen würde er so oft wie möglich hier sein.Dann hatte er aber eine Idee, welche er seiner Schwester sofort vermittelte. " Nachdem ich meine Aufgaben gemacht, werd ich nochmal herkommen und dir was mitbringen, wäre das für dich in ordnung? " Was seine Eltern darüber sagen würden wusste er, nämlich nichts, da er ihnen es einfach nicht sagen würde.Er lief dann zu einem Fenster und öffnete es weil die Luft hier im Raum nicht mehr die beste war, also dachte er ein wenig frische Luft kann nie schaden. " Wie fühlst du dich eigentlich? " Shougo setzte sich wieder hin und schnappte sich die hand von Miyumi um diese dann wieder festhzuhalten und sanft darüber hinwegzustreichen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 7:48 pm

Es verletzte Miyumi, dass er sich gleich selbst Schuld zuwies. Sie wollte das nicht hören, also unterbrach sie ihn. "Bitte hör auf, Shougo, das konntest du doch nicht wissen. Bitte denk nicht immer über Dinge nach, die du nicht mehr ändern kannst." Auch wenn sie ernst klang, zeigte ihr Lächeln, dass sie alles andere als wütend oder enttäuscht war. Langsam setzte sie sich wieder auf, um besser mit Shougo reden zu können, und um nicht ganz so krank auszusehen. Diesmal schaffte sie es, ohne zu husten. Leise und heiser lachte sie, als er davon redete, ihr etwas mitzubringen. "Was denn? einen Schokoladenkuchen?" Ihre hellen Augen strahlten aufgeregt wie die von einem Kleinkind. Wie gern hätte sie jetzt einen Schokokuchen, den würde sie vermutlich auf einmal wegessen. "Aber du weißt doch, dass um 8 Uhr die Besuchszeit vorbei ist oder?"
Kurz blinzelte Miyumi als ihr Bruder aufstand und zum Fenster ging, aber die Verwirrung ließ ganz schnell nach als er das Fenster öffnete und frische, angenehm kühle Luft in den Raum kam. Das Mädchen atmete auf und sah wieder zu ihm, als er ihr eine Frage stellte. "Naja ich hab hunger."antwortete sie verlegen. "Hast du noch was von deinem Bento? Ich glaub meine Sachen sind noch in der Klasse." fragte sie unsicher zurück. Und um das ganze noch zu betonen, knurrte ihr Magen laut protestierend, was das Mädchen peinlich berührt zusammenzucken ließ. Sofort schoss ihr wieder eine dunkle Röte ins Gesicht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 8:27 pm

Shougo sah zu ihr. " aber.....nagut..." Es versuchte diese Gedanken zu verdrängen und einfach den Moment zu leben, immerhin war er mit seiner Schwester allein, ohne nervende Mädchen oder stressende Eltern, auch wenn der Grund dafür nicht so toll war. " Möchtest du einen Schokoladenkuchen? Hmmm, nein ich dachte an eine Überraschung, daher werd ich dir nichts verraten " Er lächelte sie an und seufzte als sie die nächste Aussage machte. " Besuchszeit....deswegen lässt du das Fenster auch offen...und wenn es jemand zumacht, keine sorge, ich werd schon zu dir kommn, das ist ein versprechen " Nachdem er fertig mit reden war hörte er erneut etwas, erst ganz leise aber nachdem sie ihm nach dem Bento fragte wurde es lauter und es brachte ihn zum lachen. " Du hast aber ganz schön Hunger und ja ich hab noch nichts gegessen...du kannst es ruhig alles essen, ich hole mir einfach deins aus der Schule bevor ich nach Hause gehe, natürlich nur wenn ich das andere bento essen darf " Er stand auf, obwohl er sein Bento eigentlich nie hergeben würde und lief zu seinem Rucksack wo er das Bento verstaut hatte, holte dies raus und nahm es mit zu Miyumi. " Kannst du allein essen oder soll ich dich füttern, sowie als du noch ein Baby warst und ich Mam den Babybreilöffel geklaut habe um meine Schwester selbst zu füttern? " Shougo lächelte sie an und wartete auf ihre Antwort, bis dann auch sein Magen nach Essen verlangte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 9:06 pm

Miyumis Röte wurde intensiver als er begann zu lachen. Es war ihr furchtbar peinlich so dass sie ihn vorwurfsvoll anschmollte. "Hör auf zu lachen" Peinlich berührt warf sie ihm ihren Polster an den Kopf, und versteckte sich unter der Decke. Warum brachte sie das nur aus dem Konzept wenn ihr etwas oeinliches vor ihrem Bruder passierte. Angst davor, von ihm geneckt zu werden, hatte sie nicht, das schaffte er auch ohne ihre unbeabsichtigte Hilfe. Warum wollte sie so erwachsen und perfekt vor ihrem Bruder sein?
Immer noch schmollend lugte sie wieder unter der Decke hervor als er ihr die Erlaubnis gab, sein Bento zu essen. Über ihre Lippen kam ein verlegen genuscheltes "Danke... und natürlich darfst du es essen..." und sie setzte sich wieder auf, nahm die Decke von sich und wollte gerade danach greifen, aber Miyumis Bruder stellte ihr zuvor noch eine Frage. Diese brachte sie momentan ganz schön aus dem Konzept. //Mich füttern? W-warum fragt er das? Will er mich etwa wirklich füttern? Mo-moment... das ist eine Fangfrage oder? Wenn ich ja sage, und er mich füttert, wird er mich nur wieder als kleine Schwester sehen... aber wenn ich nein sage.... naja er hat doch gefragt, also würde er gern...// Während dieser Gedanken blieb die äußere Miyumi still und sah ihn mit großen Augen an. Man konnte in ihnen sehen, dass sie scharf nachdachte und wohlmöglich kam schon Rauch aus ihren Ohren, denn sie hatte das Gefühl als würde ihr Schädel bei so vielen Gedanken gleich explodieren. //Wenn ich nein sage, erkennt er vielleicht, dass ich eine Frau bin und... und was?... Warum ist mir das so wichtig? ich glaube ich hab auch eine kopftuberkulose...// Innerlich schrie sie vor verwirrung, bis ihre Lippen dann einfach selbst sprachen. "Wenn du willst darfst du ruhig."Miyumi lächelte, aber im Kopf war sie am kreischen. //Nein! Warum hab ich das gesagt?! Jetzt bin ich für ihn sicher nur wieder das kleine Baby, seine kleine Schwester die er sogar noch füttern muss wenn sie 17 ist! Ich bin so verwirrt...//
Das Knurren von Shougos Magen riss sie wieder aus ihren verwirrenden Gedanken und brachte sie zum Kichern. "Wir könnten es uns doch teilen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 9:30 pm

Shougo stoppte sein lachen und ließ es zu einem Grinsen werden. " Aber warum denn?...Immerhin bist du die einzige Frau die mich bsiher zum lachen bringen konnte...die ganzen Hohlkopftussen in der Schule sind dazu nicht ind er Lage, weil sie dauernd einfach nur nerven " Doch dann flog ein Polster direkt in sein Gesicht und dadurch rutschte er vom Stuhl und fiel auf den Boden. " Das war ein Takedown ..Schach Matt " Als er dann aber wieder saß und sie gerade nach dem Bento greifen wollte hatte er ihr die Frage gestellt welche sie lange Zeit nicht beantwortete, was für ihn unverständlich war, warum sollte man da lang überlegen, ein ja oder ein Nein, das konnte kaum so schwierig sein.Doch dann hörte er ihre Entscheidung, es war ein ja und auch das brachte ihn wieder zum lächeln.Er begann sie zu füttern und auch bei ihm war eine gewisse Röte im gesicht zu erkennen, die sich verstärkte als sie das Knurren seines Magens ebenfalls gehört hatte und ihm nun anbot, das bento zu teilen. " Teilen....a....lso..naja...nur wenn du mich auch fütterst " Beinahe wäre ihm bei dieser Aussage das Bento aus der Hand gefallen, doch er hatte es zum Glück noch im griff, sodass nichts schlimmes geschah.Das einzig schlimme war die Zeit, die gegen ihn spielte.Es blieb nur noch eine halbe Stunde bis er zu Hause sein musste und das fand er gar nicht witzig, nur eins munterte ihn wieder auf, seine Schwester die er lächelnd neben sich hatte und die sicher schon gespannt war was er nachher für sie mitbringen würde.Doch dann stellte sich ihm eine Frage.Was für Aufgaben würde sein Vater haben, wie lange würden diese dauern und würde sie noch wach sein wenn er dann wieder bei ihr war.Er wusste es nicht wollte es aber dennoch herausfinden und etwas dagegen tun konnte er sowieso nicht. " Ich glaube mit dem Essen müssen wir uns etwas beeilen Yuyu....Ich muss gleich los o.o "

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 10:09 pm

Miyumis Augen weiteten sich kaum merklich, als er sie als Frau bezeichnete. Ihr Herz flatterte laut und völlig aus dem Takt. //Er sieht mich wirklich... als eine Frau?// Fröhlich lächelte sie vor sich hin und ließ dieses Wort sich immer wieder im Kopf wiederholen. "Und du bist der einzige Mann, der mich so zum Lachen bringt"
Auf die Aussage, dass Miyumi ihn dann auch füttern müsste, wurde das Mädchen knall rot. "A-also ... ok, natürlich füttere ich dich dann auch" Diese Szene kannte sie aus vielen Filmen, und das beunruhigte sie. Meistens waren es zwei die für einander Gefühle hatten, aber sie wussten darüber Gegenseitig nicht bescheid. Und dann in so einer Szene, wenn sie sich ganz nah waren... Miyumi stellte es bei dem Gedanken die Härrchen im Nacken auf. Auf einmal hatte sie eine schrecklich intensive Röte im Gesicht. Das Bild, welches sie gerade vor ihrem inneren Auge hatte, war verstörend... irgendwie. Ihr Blick, der noch immer an ihm haftete, änderte sich und begam etwas betrachtendes.
Leider lebte sie den Gedanekn zu kurz aus. "So spät schon?" Sie sah auf die Uhr und wirkte etwas betrübt, aber nicht traurig. "Ich fürchte du hast recht..." Miyumi wurde von einem Hustenanfall unterbrochen und legte sich beide Hände vor den Mund. In der Hoffnung, dass Shougo das nicht so sehen würde, drehte sie ihren Kopf zur Seite und kniff beim Husten ihre Augen fest zu. Zum Glück aber beruhigte sich ihre Kehle schon bald wieder und das Mädchen konnte wieder lächeln. Sie lächelte ihn an als wäre nichts gewesen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 10:21 pm

"Versuchst du gerade die Augen einer Frau aus einem Anime nach zu machen doer wieso machst du so große Augen? Hab ich ne Spinne im Gesicht oder so? " Shougo war von ihren Augen irritiert ging aber dann nicht mehr weiter darauf ein, sondern freute sich eher über ihre Aussage, die sie nach der mit dem Mann sagte. " Das ist guuut " Er stellte das Bento neben Miyumi auf das Bett, sodass sie auch herankam und fütterte sie weiter.Die Röte blieb ihm dabei nach wie vor im Gesicht und ließ ihn nicht wirklich klar denken.Das seine Schwester beunruhigt von der Lage war war ihm nicht bewusst, da es für ihn eigentlich ganz schön so ist und genau das machte ihn nachdenklich.Wieso gefiel es ihm so sehr bei seiner Schwester sein zu können, wieso wurde rot nur weil er an sie dachte.Shougo bemerkte dann ihren Blick und sah sie nun auch an, genau in ihre Augen und er konnte fühlen, dass sein Herz schneller schlug als sonst, doch das war bald wieder vorbei, denn die Zeit war gegen die Beiden und sein Magen war noch immer so gut wie leer und dunkel war es auch schon.Vielleicht würde er sich noch verlaufen.Als sie dnan aber anfing zu husten war jeglicher Gedanke von ihm verschwunden und daher war die Freude auch gleich viel größer als sie ihn wieder anlächelte. " Yuyu....tut das eigentlich weh?...also ich meine..das Husten..ist es sehr schlimm? " Die Frage war ehe aus Neugier als aus Sorge heraus,aber ein wenig besorgnis war immer mit dabei.Er konnte seine Schwester einfach nicht leiden sehen, er wünschte sich, dass er etwas dagegen tun könnte, aber das war leider nicht möglich.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 10:48 pm

Miyumi zögerte mit ihrer Antwort auf seiner Frage. "... Es ist erträglich, es geht schon" erklärte sie ohne ihr fröhliches Lächeln abzulegen. Anschließend ging ihr Blick zum offenen Fenster durch das schon wirklich kalte Nachtluft herein kam, und das Mädchen leicht zittern ließ. Sie zog sich decke über ihre Schultern, blieb dabei aber aufgesetzt. Dadurch dass ihr Körper so geschwächt war, fühlte sich für sie jeder Hauch um vieles kälter an als normaler Weise.
Die Sonne ging schnell unter, was sie etwas nervös machte. "Vielleicht solltest du heute nicht wieder kommen, wenn es so dunkel ist kann so viel passieren" Ihr Blick wanderte wieder zu ihm. Und weil sie wieder seinen Magen knurren hören konnte, nahm sie ihm das Bento ab, und begann jetzt fröhlich lächelnd ihn zu füttern. Dies tat sie mit einer unglaublichen Fürsorge und Liebe, dass einem einfach warm ums Herz werden musste. "Ich will mir keine Sorgen machen müssen, außerdem ist morgen doch Schule." Bei dem Satz musste sie ihn angrinsen, aber für sie war es wichtig dass er zur Schule geht, denn Miyumi weiß wie fertig er sich machen konnte mit Sorgen und Schuldgefühlen. Darum war es ihr wichtig, dass Shougo sich ablenkt.
"Du solltest gehen, sonst ist Papa wieder böse, wenn du nicht pünktlich zu Hause bist." Das Mädchen ließ das Bento sinken und schloss die Box um sie ihm anschließend wieder zu reichen. "Kommst du morgen wieder?" fragte sie hoffnungsvoll und wünschte sich, er müsste nicht gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Fr Aug 10, 2012 11:20 pm

Shougo nickte verständlich und sah dann ihren Blick zum Fenster und dann was sie machte, also ging er ohne das sie etwas sagen musste zum Fenster und schloss dieses, zog sogar die Vorhänge zu. " Ist es so besser? ich denke, dass jetzt genug frische Luft hier drin ist " Er setzte sich wieder und war dann betrübt, willigt aber ein. " Hmm...okay..." Auch wenn er zugestimmt hatte heute nicht nochmal zurückzukommen wusste er ganz genau, dass sein Weg ihn hier her zurückbringen würde, egal was sie davon hielt.Zum einen weil er einfach für seine Schwester da sein wollte und zum anderen weil er keine Lust hatte mit seinen Eltern allein zu Hause zu sein, er würde sich einfach nur unwohl fühlen. " Sorgen? Du dir um mich, keineswegs und zur Schule gehen werde ich auch, versprochen Mrs Tanaka " Er grinste sie an und lehnte das Bento ab, welches sie ihm wiedergeben wollte. " Es fällt mir sehr schwer, dass Bento hierzulassen, da es einfach so gut ist...aber ich denke du brauchst es mehr als ich...das Essen im krankenhaus is nich so lecker " In der Hinsicht hatte er echt Mitleid mit ihr und würde er versuchen für sie ein Bento zu machen wäre das auch eine Katastrophe.Wie seine Schwester es bereits gesagt hatte musste Shougo nun wirklich los wenn er nicht die abgemachte zeit verpassen wollte, immerhin war das eine Zeit die seine Mutter ihm erlaubte hier zu bleiben und wenn er das nicht einhalten würde würde seine Mutter sicher keine Ausnahmen mehr machen. " Ob ich morgen wieder herkomme....Bestimmt nicht o_O ....Hast du das jetzt geglaubt? Solltest du nicht ^^ Natürlich bin ich morgen wieder hier, so wie jeden tag solang du hier bleibst, ist doch logisch " Shougo lächelte sie an, ging zu ihrem Bett und legte wieder seine Stirn auf ihre, dabei hatte er seine Augen geschlossen. " Man sieht sich dann morgen Yuyu " // da du heute nacht sicher schon schläfst // Der Junge macht sichunfreiwillig auf den Weg nach Hause, wo r noch einen kleinen Abstecher zur Schule machte um sich Miyumis Sachen zu holen, darunter auch das Bento welches er sich für Morgen aufheben würde.Dann ging es schleunigst im Sprint nach Hause und als er ankam stand sein Vater schon am Eingang und erwartete ihn. " Hi Dad....Ich werde jetzt meine Aufgaben erledigen, sowie ich es Mam versprochen habe....." Er lief an ihm vorbei und in sein Zimmer, wo er schon sah was er zu tun hatte. // Dad...wieso lernst du nicht einfach diese Sprache....immer darf ich den ganzen Mist übersetzen..//

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Yumi

avatar

Anzahl der Beiträge : 678
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Sa Aug 11, 2012 8:28 pm

Mit traurigem Blick sah Miyumi ihrem Bruder nach. "Ja, bis morgen" Irgendwie hätte sie sich über einen Gute Nacht Kuss gefreut, aber diesen konnte sie nicht erwarten. Sie war fast erwachsen, und ihr Bruder war dies auch. "G-gute Nacht, und schlaf schön" fügte sie noch in einem gehetzten Ton hinzu, bevor er das Krankenzimmer verließ. Dann war sie allein. Mit einem unwohlen Gefühl sah sie sich um. Erst jetzt fiel ihr das grelle weiß der Wände auf und das grelle Licht über ihr. Der Raum machte ihr Angst. Sie zog sich die Decke bis zur Nase hoch und legte sich zögerlich hin. //Wie viele hier drinnen wohl schon gestorben sind... Ich hab Angst...// Selbst bei einem einfachen Geräusch zuckte Miyumi erschrocken zusammen und zog die Decke kreischend über sich. Alles hier war so unheimlich, so sehr, dass sie sich nicht einmal traute das Licht auszumachen. Vor fremden Gegenden hatte sie immer Angst vor allem wenn es ein Krankenhaus war, in dem Leute starben.
Plötzlich forderte aber ein weiterer Hustenanfall ihre Aufmerksamkeit und dieses Mal dauerte er an, sodass sie ihr ganzes Laken mit Blut bespritzte. Ihre Angst verstärkte sich, als es einfach nicht mehr aufhören wollte, und ihre Kehle bereits brandte wie Feuer. Schnell kam eine der Krankenschwestern rein und versuchten, dass es aufhörte doch dem war so. Es wurde immer schlimmer, sodass Miyumi mitten in der Nacht verlegt werden musste. Die Ärzte hatten ihre Tuberkulose falsch eingeschätzt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    Sa Aug 11, 2012 8:56 pm

Shougo war schon ziemlich gelangweilt von diesem ganzen Übersetzen der politischen Texte, aber wenn er es nicht tun würde, gäbe es nur wieder Streit und den wollte er vermeiden, da seine Schwester nicht da war und somit keiner der schlimmeres verhindern könnte.Als er nach einer gefühlten Ewigkeit fertig war, ließ er sich ersteinmal auf sein Bett fallen um sich ein bisschen auszuruhen und um sicher zu gehen, dass seine Eltern schlafen gehen würden bevor er sich wieder wegschleicht.Endlich war im Haus alles ruhig, sodass Shougo sich auf den Weg machen konnte.Schnell sammelte er alles zusammen was er mitnehmen wollte und schlich sich dann erst aus dem haus und schließlich auch vom Anwesen weg.Nun hieß es zwar wieder laufen, aber das war halt auch Training, wenn er schon nicht zum Fußball durfte.Schon bald sah er, dass Krankenhaus in dem seine Schwester lag und freute sich schon darauf wieder bei ihr sein zu können.Doch nachdem er sich ungesichtet in ihr Zimmer geschlichen hatte, war alles leer.Keine Miyumi, keine Ärztin, keine Krankenschwester, einfach nur nichts. // Hab ich mich im Zimmer getäuscht...// Er kontrollierte nochmal die Zimmernummer, welche eigentlich genau die Richtige war, also dachte er nach und ws ihm für solch einen Vorfall einfiel fand er nicht lustig, es musste etwas passiert sein, also suchte er nun nach einem Arzt oder einer Krankenschwester, welche ihm etwas über seine Schwester sagen konnten und wenn er dafür, dass ganze Krankenhaus auf den Kopf stellen müsste.Shougo hatte schon viele gefragt, doch immer erhielt er nur Antworten wie ' Tut mir Leid, ich weiß es nicht ' oder ' Die Besuchszeit ist vorbei,was machen sie hier ' . Umso länger es dauerte umso mehr Gedanken machte er sich darüber und shcon bald sponn er sich die seltsamsten Ideen zusammen.Er dachte, dass ein Arzt sie irgendwohin verschleppt hatte und ihr nun schlimme Dinge antat.Seine Fantasie war in solchen Sachen enorm groß, aber leider auch total verrückt, da solche Sachen nciht wirklich oft passieren, für seinen geschmack aber immernoch zu oft.Ein wenig verzweifelt setzte er sich mitten in einen Gang im Krankenhaus und rief etwas lauter " Kann mir denn keiner von euch verdammten Vollidioten sagen wo meine Schwester ist " Eigentlich sollte es ja keiner hören,aber wenn jemand darauf aufmerksam gewurden wäre, hätte es ihn auch nicht gestört, vielleicht würde ja doch jemand etwas wissen.Shougo saß weiterhin dumm rum und überlegte was er jetzt machen sollte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kurai kazoku no Himitsu    

Nach oben Nach unten
 
Kurai kazoku no Himitsu
Nach oben 
Seite 3 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10 ... 18  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
A new World :: 2er RPG Sektion :: RPG-
Gehe zu: