Lightning ~ Mist ~ Storm ~ SKY ~ Rain ~ Sun ~ Cloud
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kindan no Ai

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24  Weiter
AutorNachricht
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mo Jan 28, 2013 7:29 pm

Nagasaki freute sich darüber, dass Sayuri näher gekommen war, so fühlte er sich gleich viel wohler als zuvor.Dann hörte er ihr zu, denn es war immer gut bestens über den feind bescheid zu wissen und auch wenn es hier um ihren bruder ging, war er noch immer sein Feind, er gehörte zu den leuten die Schuld an dem Leben haben dass er führte und an dem was seine Schwester führte.Es gab nur eine person aus dem 3er Bund welche er akzeptierte. " Warum sollte ich deinem Bruder sowas sagen ? das geht ihn ja wohl echt nichts an " Nun da er wusste was er nicht sagen sollte würde es um einiges einfacher sein, aber noch immer wusste er nicht wieso ein dummer 3er Bund Typ mit ihm reden wollte, wollte er ihn überreden die Seiten zu wechseln, da skönnte er vergessen.Nagasaki war gespannt darauf und wenn nötig würde er auch kämpfen.Als sie sich dann ihn kuschelte waren seine Gedanken wieder positiver denn nun konnte er nur an sie denken und wie dumm er war einfach abzuhauen, aber es war halt echt schrecklich für ihn zu hören, dass sie ihm nicht vertraute.

_______________________________________________________


Vaylen hatte wirklich Hunger also ging er auch etwas essen.Mit einem breiten grinsen verließ er sein Zimmer und marschierte stolz durch das Haus bis in die Küche wo er darauf wartete dass das personal fragt was er haben will, denn sich alleine etwas amchen konnte er nicht oder besser gesagt wollte er nicht und er musste es natürlich auch authentisch aussehen lassen, aber da nichts passierte fluchte er laut herum . " Hey Hallo euer Meister hat Hunger!!! "

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mo Jan 28, 2013 10:50 pm

Sayuri war froh, als er sagte, er würde nichts sagen. Sie kuschelte sich immer mehr an ihn „Weißt du, wie sehr ich dich liebe?“ Sie lächelte zu ihm hoch und gab ihm einen sanften Kuss. „Jetzt wegen Mina... es wird ein Fest geben mit alles reichen Leuten hier und was zeigt den Reichtum am meisten? Die Sklaven, je besser die Sklaven umso reicher der Besitzer... also machen wir einen Wettbewerb um zu sehen, wo der Beste ist... Da wird auch Mina hier sein... Du kannst also mit ihr verschwinden, direkt vom Ball und ich komm dann nach, wie klingt das?“ Sie sah ihn weiter an und lächelte leicht. Das wäre die unauffälligste Möglichkeit, sie raus zu bekommen
_____________________________________________________

Mina hatte gehofft, er würde ihr folgen, sie vielleicht noch mal küssen, aber da irrte sie sich. Er ging wirklich in die Küche und ließ sie alleine. Also arbeitete sie weiter und versuchte, bei nichts aufzufallen. Sie wollte nicht angestarrt werden. Nun wurden ihre Augen glasig. Eigentlich wollte sie nicht hier sein, sie wollte zu ihrem Bruder... Bei Vaylen fühlte sie sich einfach nicht so wohl, wie bei Nagasaki
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Do Jan 31, 2013 7:44 am

Nagasaki lächelte sie an und schüttelte den Kopf. " Wie sehr liebst du mich denn? So sehr wie ich dich ? " Er erwiederte dann ihren Kuss und lauschte dem Plan den sie sich ausgedacht hatte um Mina aus ihrr Rolel als Sklavin zu befreien.Ansich war es auch gut durchdacht, nur hatte er in seinen Augen einen gewissen Schwachpunkt. " Und dein bruder lässt dich das einfach so machen? Oder weiß er gar nichts davon? " Ihr Bruder war ihm noch immer das größte Rätsel von allen, wieso ließ er einen wie Nagasaki frei, was musste Sayuri dafür tun, war ihm nicht klar, dass es so ziemlich das dümmste ist was man als 3er Bund Typ tun konnte.Es verwirrte ihn einfach und ließ ihn nicht in ruhe, aber solange alles wieder in ordnung kommen würde, war es egal.Nagasaki wollte einfach wieder gemeinsam mit Sayuri und Mina frei sein.

______________________________________________________


Vaylen wurde leicht wütend denn niemand machte auch nur die kleinste bewegung, keiner wollte ihm sein Essen machen. " Mam..deine Sklaven sind alle scheiße..Was soll der Mist ! " Er machte sich dann einfach selbst was und lief mit dem Essen durch das Haus, lief an allen vorbei um ihnen das Essen zu demonstrieren und das sie soetwas nicht bekommen würden.Er fand es toll sie jetzt alle so fertig machen zu können. // Dummes Zeug..hässlich,eklig und einfach nur Scheiße // Dann sah er Mina die ebenfalls am arbeiten war, jedoch gerade geistlich nicht wirklich bei der Sache zu sein.Auch an ihr ging er vorbei, mit dem Unterschied dass er sich ihre Hand nahm und ein belegtes Brötchen darauf packte.Er lief dann ein Stückchen weiter nd blieb dann stehen um sie zu beobachten. // Ich frage mich wann sie es bemerkt //

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Do Jan 31, 2013 2:37 pm

Sayuri grinste leicht „Ich liebe dich mindestens genauso sehr wie du mich“ Dann küssten sie sich und das war schön. Es war immer schön zu hören, dass er sie auch liebte und zwar sehr. Dann sprachen sie über ihren Bruder „Ohja, er weiß es, es war sogar seine Idee“ Sie sah zu ihm hoch „Er will mit dir über den Krieg reden und ich denke, dass du das genauso willst. Denn er sucht einen Weg ihn zu beenden“ Sie sagte es in einem ernsteren Ton, damit er merkte, dass es wirklich so war „Es wird leichter gehen, wenn welche von beiden Seiten zusammen arbeiten. Darum hat er mir auch geholfen dich aus dem Gefängnis zu holen, denn er weiß wer du bist“ Kurz sah sie ins nichts, bevor sie das nächste sagte „Weißt du eigentlich, dass du als vermisst giltst? Deine Männer suchen nach dir“ Sie sah ihn weiter an und war froh, an ihm lehnen zu können, denn es war schön bei ihm und sie wollte ihn nicht verlieren, niemals
__________________________________________________________________

Mina war gerade am Arbeiten und denken, als da plötzlich was zu essen in ihrer Hand war. Sie sah sich suchend um, wer ihr das gegeben hatte und sie sah ihn auch. Es war wohl von Vaylen. Sie sah ihn an und lächelte danken, ehe sie es aß. Allerdings dauerte dies nicht lange, ehe sie wieder Arbeiten musste. Ob er weiter zu ihr sah oder nicht, wusste sie nicht. Da kam dann Vaylens Mutter zu ihr >Du wirst dich jetzt waschen gehen und dann das hier anziehen.< Sie drückte ihr ein Kleid in die Hände >Wir werden heute ausgehen und du sollst dabei nicht so grässlich aussehen.< Sie dachte nicht mal im Traum daran, ihren Sohn mitzunehmen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Sa Feb 02, 2013 1:59 pm

Nagasaki lächelte, denn diese Antwort war mehr als nur perfekt und wenn sie der Wahrheit entspricht wäre er völlig zufrieden und in seiner Meinung war es das auch.Dann hörte er zu was sie von ihrem Bruder erzählte und das widerrum konnte er sich nicht ganz vorstellen.Wenn er den Krieg auch beenden will, wieso sind sie dann nicht von anfang an hier hergekommen, irgendwo musste noch ein Haken versteckt sein.Plötzlich fing sie dann an von seinen Leuten zu reden die ihn alle suchen und natürlich hatte er dafür die Verantwortung zu übernehmen, doch er war kein Soldat mehr, er war lediglich ein junger Mann der versuchte den Krieg zu beenden. " Ich bin nicht vermisst, ich bin tot "

__________________________________________________


Vaylen erwiederte das Lächeln und beobachtete sie weiterhin beim arbeiten, eigentlich machte er sowas nur wenn er die Sklaven ärgern wollte, denn diese fanden es meistens nur nervig wenn Vaylen ihnen zusah, aber bei Mina war es ganz leicht anders, auch wenn er nicht wusste was.Nach einer Weile kam seine Mutter dazu und laberte unverständliches Zeug, zumindest war es das für ihn. " Hey Mam, wo geht ihr denn hin?Ist mal wieder so ein trotteliges Fest? und da willst du sie mitnehmen, eine befleckte Sklavin? " Es war ihm zwar egal aber er arbeitete ja noch immer an seinem Plan weswegen er seine Mutter nicht machen lassen konnte was sie wollte, aber heute musste er wohl dabei zusehen wie seine Mutter genau dies tat.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Sa Feb 02, 2013 8:30 pm

Sayuri sah ihn an und blieb länger stumm „Sie werden nach dir suchen, bis sie deine Leiche haben“ Sayuri war sich dessen sicher. Dann sah sie aus dem Fenster „Es wird schon dunkel, du solltest zu ihm gehen“ Sie lächelte wieder und gab ihm einen sanften Kuss, ehe sie aus der Wanne kletterte und sich in ein Handtuch wickelte „Und während ihr redet, mach ich dir was zu essen“ Sie trocknete sich ab und zog sich dann schnell wieder an. „Ich bring dich zu seinem Büro“ Sie lächelte ihn an und drehte sich dann weg, damit er in ruhe raus klettern konnte, um sich auch anzuziehen
__________________________________________________________

Mina blinzelte leicht und hörte einfach nur zu >Sie ist meine neuste Anschaffung, also kommt sie mit mir. Und dich will ich nicht mitnehmen. Du machst das alles immer nur zum Fiasko< Sie sah zu Mina zurück >Na los, mach dich fertig!< Mina zuckte kurz ehe sie dann los lief, in ein Bad und machte sich fertig
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mo Feb 04, 2013 3:48 pm

Nagasaki hörte ihr weiter zu und musste zugeben,d ass sie da gar nicht mal so unrecht hatte. " Das kann sein, ja..aber was soll ich denn machen? Wenn ich zurückgehe fängt nur wieder alles von vorn an....Ich glaube ich lass sie vorerst suchen " Als sie nebensächlich die Zeit ansprach indem sie bemerkte dass es dunkel wird seufzte er leise.Eigentlich wollte er noch länger mit Sayuri kuscheln ,aber dafür hatte er sicherlich später noch zeit.Nachdem sie aus der Wanne gestiegen war wartete er kurz ab um dann selbst auch aus dem Wasser zu kommen, sich abzutrocknen und anzuziehen. " Das hört sich nach einem tollen Plan an, mach dir selbst aber auch was, ich esse nicht allein ^^ " Als er fertig war nahm er Sayuris Hand und nahm ihr Angebot an,dass sie ihn zu ihrem Bruder führte. " ich wäre dann soweit "

____________________________________________


Vaylen kratzte sich am Kopf und grinste " Du bist so grausam wie eh und je...wie kannst du mich nur den ganzen hübschen Sklavinnen enthalten " Er hatte nicht die Absicht mitzugehen da es ihm so ziemlich egal war. " Aber mach mir nicht mein Spielzeug kaputt,das mach ich schön allein " Vaylen lief dann in sein zimmer um ein wenig Ruhe zu finden, dazu rief er noch einen Sklaven zu sich um mit diesem ein Spiel zu spielen wo er ein emsser nimmt und schnell immer wieder neben dessen Finger stach, dabei könnte er auch daneben treffen was dann für den finger des Sklaven das aus wäre.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mo Feb 04, 2013 10:09 pm

„Ok, ich mache uns beiden was leckeres“ Sayuri gab ihm einen sanften Kuss, dann ging sie los, mit ihm an der Hand, zu dem Büro ihres Bruders. Dort klopfte sie „Ich lass dich alleine... ich bin dann in der Küche“ Sie lächelte ihren so-gut-wie-Verlobten an und ging dann in die Küche. Dort begann sie zu kochen. Einfach irgendwas, was sie aus den Zutaten hier kochen konnte.
Sayuris Bruder öffnete die Tür und sah Nagasaki an „komm rein“ er hatte keine Lust auf Höfflichkeiten. Der Mann sah seiner Schwester eigentlich sehr ähnlich. Er setzte sich an seinem Schreibtisch und sah ihn an. „Ich weiß viel über dich, nicht von Sayuri sondern von anderen Quellen. Darum will ich mit dir zusammen arbeiten. Du bist eine Angesehene Persönlichkeit in deinem Land und ich in meinem, wir müssten es also schaffen.“ Er sah Nagasaki ernst an und ließ nun ihn zu Worte kommen
_____________________________________________________________

Mina musste sich schnell waschen und dann anziehen. Eigentlich sah sie so sehr schön aus. Richtig erwachsen. Sie wollte zu Vaylen gehen und noch mal mit ihm reden, entschloss sich dann aber zu seiner Mutter zu gehen. Was gut für ihn war, denn wenn sie sehen würde, was er gerade tat, dann wäre alles verloren. Sie mochte keine Grausamkeiten. Sie ging zu Vaylens Mutter und machte einen knicks. „Ich bin so weit“
>Gut, wir fahren in einer halben Stunde los. Sieh zu, Dass du so sauber bleibst.<
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Do Feb 07, 2013 3:23 pm

nagasaki erwiederte den Kuss und ließ sich von ihr mitnehmen, immerhin kannte er sich hier nicht aus, so war es ihm auch nciht möglich allein irgendwo hin zu finden.Sie hielten an als sie vor einer Tür standen,d as dann wohl zu dem Büro ihres bruders führen musste.Nachdem sie dann weggegangen war öffnete er die Tür und sah sich erstmal im ganzen Raum um.Eine alte angewohnheit um sich bei bestehender Gefahr die Umgebung zum Vorteil nutzen zu können.Doch bevor er alles gesehen hatte wurde er schon angesprochen, von einer jungen Männerstimmte.Sein Blick wadnte sich sofort in die Richtung wo die Stimme herkam. " Du weißt also viel über mich, bist du dir auch sicher dass diese Informationen der Wahrheit entsprechen.Nicht alle Quellen sind vertrauenswürdig " Vorerst wollte er wissen wie ernst es seinem Gegenüber war ,denn wen dieser alles nur halbherzig machen würde hatte es shcon von vornherein keinen Sinn zusammen zu arbeiten. " Angesehen zu sein ist nichts woraus man einen Vorteil bekommt, es ist lediglich etwas das arrogant machen kann "

__________________________________________________

Vaylen hatte seinen Spaß daran den Sklaven zu ärgern und ihm einer großen gefahr auszusetzen, vorallem weil seine Mutter auch einfach seine beute benutzte für ihre zwecke also konnte er das auch mit ihren Sklaven machen.Einmal hätte er beinahe den Mittelfinger getroffen, aber er war schon so geschickt im Umgang mit dem Messer das er so gut wie nie das verfehlte was er zu treffen versuchte.Mit der Zeit verging ihm dann die Lust daran den Sklaven zu ärgern und trat ihn aus seinem Zimmer raus.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Fr Feb 08, 2013 9:41 pm

„Die Informationen sind richtig. In diesem Punkt bin ich immer sehr genau.“ Er mochte Nagasaki nicht sonderlich und er machte sich keine Mühe, dies zu verstecken. „Arroganz ist ebenso von Vorteil. Wenn man in einem Menschen nur Arroganz sieht, sucht man gar nicht nach mehr.“ Er sah ihn durchdringlich an, ehe er weiter sprach „also willst du diesen Krieg beenden? Alleine wirst du es nicht schaffen, du wirst hier auf dieser Seite immer Widersacher haben, es sei den du verbündest dich mit mir, dann sorge ich hier für ruhe und du kannst es in deinem Land tun“ Sein Blick änderte sich nicht „Was sagst du dazu? Arbeiten wir zusammen, oder sehen wir diesem Krieg weiter nur zu?“
__________________________________________________________________

Mina ging nun doch zu Vaylen. Sie klopfte und wartete auf die Erlaubnis hinein zu dürfen, dann trat sie ein „Stör ich dich?“ Sie lächelte sanft und ging dann langsam zu ihm, um ihn einen Kuss zu geben „Kommst du dann mit, auf das Fest, oder was immer das ist?“ Sie lächelte weiterhin und spielte dann nervös mit ihren Haaren. Sie hoffte, dass er mit kam, damit sie dort jemanden kannte und nicht ganz alleine war, auch wenn er nicht mit ihr sprechen würde
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Sa Feb 09, 2013 6:09 pm

" Dann will ich dem mal Glauben schenken, doch wundere dich nicht falls es dann doch falsch ist " Nagasaki's Blick war genauso ernst wie der von seinem Gegenüber. " Arroganz ist ein Vorteil? Ihr vom 3er Bund habt da wohl eure Erfahrungen gemacht...Pff..." Die Spannung zwischen Beiden war schon spürbar und eine Kooperation rückte immer mehr ins Dunkle, nicht machbare. " Ja , ich will den Krieg beenden, mit dem Unterschied dass ich keiner Seite helfen werde und damit dieser Plan nicht ausführbar ist " Er schüttelte den Kopf und direkt in das Gesicht von Sayuris Bruder. " Sofern du keinen Plan B hast wird daraus wohl nichts, dann werde ich wohl oder übel allein etwas unternehmen müssen "

__________________________________________________


Vaylen langweilte sich und da klopfte es an der Tür und ein hübsch gekleidetes Mädchen trat ein.Er lächelte zu ihr. " Nein, du störst doch nicht " Dann bekam er einfach so einen Kuss von ihr was ihn etwas Röte ins Gesicht brachte.Auf ihre Frage hin musste er dann aber den Kopf schütteln. " Meine man erlaubt es mir nicht..ich werde aber wahrscheinlich heimlich nachkommen " Er grinste sie an und umarmte sie auch.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   So Feb 10, 2013 8:08 pm

„Du wirst es alleine nicht schaffen. Du wirst es nicht schaffen ohne die Könige zu unterwandern und wie willst du in diesem Land den Einfluss ausüben?.“ Er verstand den Jungen Mann nicht „Ich kann dich genauso wenig ausstehen wie du mich, aber ich versuche immerhin mit dir zusammen zu arbeiten, aber du sagst den ganzen Plan ab, weil du mich vermutlich nicht leiden kannst. Aber ich will diesen Krieg wirklich beenden im Gegensatz zu dir, du tust nur so um irgendjemanden zu beeindrucken.“ Er erhob sich wieder „Ich werden den krieg beenden, mit oder ohne deine Hilfe, aber mit deiner Hilfe würde es schneller gehen“
_________________________________________________________________

Mina war nah bei ihm und lächelte. Im Moment sah sie wirklich nicht aus wie eine Sklavin, sondern viel mehr wie eine Prinzessin. Zuerst wirkte sie leicht traurig, aber das änderte sich schnell wieder „Dann sehen wir uns dort?“ Sie strahlte nun richtig „Ich weiß, du wirst nicht mit mir reden, aber es wird schön sein, dort jemanden zu kennen“ Sie küsste ihn wieder sanft und legte ihre Arme mehr um ihn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Sa Feb 16, 2013 1:04 pm

"Ich bin nicht allein " Nagasaki waar vornherein davon überzeugt dass er nicht mit diesem Kerl zusammenarbeiten würde und er wuste dass er nicht gleichen Ziele verfolgte wie er selbst.Dieser Typ wollte den krieg doch nur beenden damit er dann selbst Herrscher über alles wird, aber das kontne er sich abschminken. " Du hättest mich niemals freilassen sollen, dein Größter Fehler, ach nein warte, noch dümmer war es mir meine Waffen zu geben, denn so kannst du mich zu nichts zwingen , für mich bist du lediglich ein genauso großes Arschloch wie alle anderen 3er Bund Adligen die ich leider kennenlernen musste " Er schüttelte den Kopf, da alels was von diesem Typen kam heiße Luft war und Worte die er von einem 6jährigen erwartet hätte nciht von einem Adligen. " Wenn du meinst, versuche es, aber glaube mir, dein Plan ist Scheiße und wird nicht funktionieren, mit viel Pech hast du am Ende alles nur noch schlimmer gemacht, aber nur zu, mach was du willst " Der nächste Kommentare brachte ihn dann aber zum Lachen, denn es war totaler Müll. " ich will also jemanden beeindrucken?...Hörmal..alles was du sagst hört sich an wie eine Rede eiens Kleinkindes was keine Ahnung hat wovon es eigentlich spricht, du bist lächerlich, einfach nur lächerlich " Nagasaki sah keinen Sinn darin noch mehr Zeit mit diesem Typen zu verschwenden und selbst Sayuri würde ihn nocht überzeugen mit dem zusammenzuarbeiten, das konnte sie vergessen, lieber geht er zurück ins Gefängnis und verrotet dort.

________________________________________________


Vaylen nickte auf ihre Frage hin. " ich werde mein Bestmöglichstes tun um dort zu sein, immerhin muss ich auf dich aufpassen, ich hab dir ja was versprochen " Ein weiterer Kuss ließ ihn erröten, er wusste selbst nicht wieso, aber so langsam entwickelten sich wirklich Gefühle für dieses Mädchen, das konnte er nicht zu lassen, es würde ihm alles zu Nichte machen. " Warum soll ich nicht mit dir reden, sollen die anderen doch dumm da stehen und uns anstarren ^^ "

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mo Feb 18, 2013 7:33 pm

"Ich macht dir einen Vorschlag. Du hilfst mir die Länder unter ein Parlament zu stellen und dafür wirst du hier in diesem Land nicht mehr verfolgt werden, was hälst du davon?" Er hatte kein Interesse an der Macht. Er brauchte diese quälerrei nicht. Er sah den Mann ihn gegenüber an und wartete. Er wartete auf eine Antwort, die er nun brauchte, da in kürze der Ball los gehen würde und danach wäre keine Zeit mehr, da er dann mit seiner Schwester verschwinden würde
_____________________________________________________

"Du wirst wirklich auf mich aufpassen?" Mina lächelte. Es war wirklich schön zu hören, dass er auf sie schten wollte. Sie lehnte sich an ihm an und kuschelte sich in sine Arme. Warum wusste sie nicht, sie tat es einfach "Es ist dir wirklich egal?" Sie sah nun wiede rzu ihm hoch "Können wir dann auch tanzen?" Sie hatte schon immer auf einem Ball tanzen wollen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Di Feb 19, 2013 5:05 pm

" Schlechter Vorschlag, ich habe nicht vor ein neues Parlament oder etwas dergleiches zu erschaffen, denn das führt nur unweigerlich zu neuen Machtgierigen Leuten und ob ich hier verfolgt werde ist mir egal, sollen sie doch kommen und versuchen mich zu töten, aber sie sollten wissen dass ich weiß wie man sich wehrt " Nagasaki sah keinen Sinn mehr darin sich noch länger mit Sayuris Bruder zu unterhalten,e s führte eh zu nichts, weder er selbst noch dieser 3er Bund Typ würden sich irgendwie einig werden, die Differenzen waren einfahc viel zu groß und die Ziele verschieden obwohl es die Gleichen waren.Nagasaki drehte sich weg und verließ das große Zimmer und schloss hinter sich die Tür.

_________________________________________
_________________________________________


" Glaubst du mir nicht? Dann werde ich dich wohl überzeugen müssen " Es war merkwürdig was hier gerade ablief doch er hatte auch nichts dagegen.Mina war nicht so wie die anderen Frauen und Sklaven mit denen er seine Spielchen bereits getreieben hatte.Auf ihre Frage hin nickte er, es war ihm wirklich egal wenn man sehen würde wie sie miteinandere reden würden denn es würde so verstanden werden dass er als Meister den Sklaven beleidigt oder ähnliches, aber was sie dann noch fragte ließ ihn nachdenklich werden,da gab es dann keine Ausrede mehr, zudem war er nicht gut im tanzen und hatte auch nicht wirklich Lust darauf. " Mal sehen, ich kann dir nichts versprechen was das betrifft "

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mi Feb 20, 2013 5:24 pm

Sayuri hatte lange gewartet und nun kam er wieder. Als sie am kochen war, war ihr eingefallen, dass er ja gar nicht wusste, wo die Küche war, also war sie so schnell es ging mit dem Essen wieder gekommen und nun stand sie da mit einem Tablett in Händen und lächelte ihn an „Ich hoffe es schmeckt dir“ Die Portionen waren größer, als das was sie bis jetzt immer gegessen hatten, da sie hier so viel zu Essen hatten, dass sie genug essen konnten. „Zu meiner Entschuldigung, ich habe schon lang nicht mehr richtig gekocht“ Sie lächelte nun unschuldig „Komm mit, wie essen im Zimmer“ Sie ging vor und brachte ihn zurück in das Zimmer, wo sie sich aufs Bett setzte und wartete, dass er sich zu ihr setzte, damit sie essen konnten
____________________________________________________________________

„Ich bin schon gespannt, wie du das machst“ Sie lächelte und dann sah sie etwas in seinem Gesicht und dann kam die Antwort und die war eindeutig, sie würde wohl nicht tanzen „Schon ok... Ich verstehe...“ Mina blieb so bei ihm, zumindest noch einige Zeit, ehe sie sich löste „Ich muss zurück in mein Zimmer, bevor deine Mutter was merkt...“ Sie verließ das Zimmer nun und ging in das ihrige, wo sie wartete
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Di Feb 26, 2013 5:20 pm

Nagasaki war nicht wirklich überrascht das das Gespräch mit Sayuris bruder so erfolglos war, er wusste es bereits als er reingegangen war.Einem 3er Bund Adligen war doch vieles egal, vorallem die Menschen und genau das hatte sich ebstätigt, die Einzige Ausnahme die er kannte kam gerade zu ihm gelaufen, mit einem Tablett voller Essen in der Hand. " Es ist von dir, also wird es schmecken, da bin ich mir sicher " Er lief ihr nach und enedete im Zimmer, wo er sich dann neben sie setzte. " Hast du das alles für uns gemacht? Das sieht nach ganz schön viel aus "

___________________________________________


" Und ich erst " Vaylen grinste und lauschte ihren nächsten Worten und genau das woltle er erreichen, sie dachte sie würden nciht tanzen und wenn sie es dann doch tun würde sie sich umso mehr freuen.Doch dann musste sie anscheinend zurück in ihr Gemach. " Selbst wenn sie es merken würde, sie würde denken dass ich mich nochmal mit dir vergnügen wollte und was dir dann apssieren würde, wäre nur dass du nochmals duschen geschickt wirst ^^ " Genau in dem Moment ging die Tür zu und sie war gegangen. // hat sie es gehört? oder nicht...öhm....huh //

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Sa März 02, 2013 5:09 pm

Sayuri saß mit Nagasaki am Bett und hörte was er sagte. Das erste brachte sie zum lächeln „Lieb, das du das sagst“ Dafür bekam er einen Kuss von ihr. Dann gab sie ihm einen Teller, er konnte sich natürlich nehmen was er wollte. „Naja, ich wusste nicht was du gerne isst, außer Fisch und Äpfeln“ Sie grinste ihn leicht an und gab ihm dann erneut einen Kuss. Sie aßen noch länger. Die Zeit verflog richtig. Dann sah Sayuri auf die Uhr „Wir müssen uns umziehen, das Fest beginnt gleich„ Sie stand auf und zog sich um. Nun trug sie ein schönes Ballkleid. Sie betrachtete sich und drehte sich dann zu Nagasaki „Gefalle ich dir auch so? Ich finde, ich sehe aus wie ein... Nein, dafür gibt es keinen begriff“ Sie musste lachen. Sachen für Nagasaki gab es auch und sie gab sie ihm. „Ich hoffe sie passen dir“ Dann machte sie sich die Haare. Sie musste ja aussehen wie eine Adlige, obwohl es ihr mehr als nur missfiel. Dann war die Zeit vorbei und sie gingen, fertig heraus geputzt nach unten. Es waren schon einige Leute da, alle reich und natürlich die Sklaven „Such Mina... und sei einfach ganz natürlich“ Sie lächelte ihn an und gab ihm dann noch einen sanften Kuss
___________________________________________________________________

Mina saß in ihrem Zimmer und wartete. Was Vaylen gesagt hatte, hatte sie nicht mehr gehört und das war vermutlich auch gut so. Sonst hätte sich ihre Meinung von ihm geändert. Dann kam seine Mutter in ihr Zimmer und brachte sie in eine Kutsche, diese fuhr zu einem großen Anwesen. Den Mann den sie suchte hatte sie nicht gesehen. Von Vaylen keine Spur. Sie waren im Saal und dieser war voll. Kein Mensch den sie kannte. Mina fühlte sich sehr einsam und sie hatte Angst. //Vaylen, wo bist du nur?...// Sie fühlte sich ängstlich und wollte sich verstecken, aber sie wurde einfach so vorgeführt. Wie die anderen Sklaven hier
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Di März 12, 2013 10:50 pm

So wie es gerade war sollte es am besten immer sein, ruhig, friedlich und er war mit Sayuri zusammen, es war ein schönes Gefühl wieder bei ihr zu sein und vergessen wollte er diese Momente ohne sie.Er hoffte dass sowas nicht wieder vorkommt.Er bemerkte gar nicht wie die zeit verging, erst als Sayuri etwas von fertig machen erwähnte fiele s ihma uf, aber warum sollte er sich fertig machen.Ihr Bruder hatte doch gesagt dass er mit Sayuri dorthin geht und Nagasaki nicht oder hatte er das falsch verstanden.Naja, es war ihm egal, denn wen sie ihn darum bittet mitzukommen würde er das auch tun, sie war die Einzige vom ganzen 3er Bund der er zuhört und auch vertraut.Als sie dann ihr Ballkleid anzog versuchte er nicht so zu wirken als würde es scheußlich finden, was ziemlich war, denn auch wenn er sie toll fand,d as Kleid war es leider nicht.Noch bevor er etwas sagen konnte sagte sie etwas und das verwirrte ihn ein wenig. // meint sie jetzt es ist toll oder es ist müll...// "naja...also...ähm..." Zum Glück hörte etwas anderes wodurch er nicht weiterredete und seinen Blick zu den Sachen wandte. " Wie jetzt....das soll ich anziehen? " Nagasaki wollte das nicht tragen, da würde er sich viel zu unsicher mit fühlen, aber anscheinend führte kein Weg daran vorbei, aber wnen er es anzog dann auf seine Weise.Dafür ließ er einfach sein normales Outfit an und zog diese seltsamen Adelsklamotten darüber.Es sah nur leicht dämlich aus, doch das war ihm relativ egal.Als sie dann runter gingen war ihm antürlich kalr weshalb sie hier waren, die ganzen leute interessierten ihn nicht, sein Ziel war das Auffinden von seiner Schwester. " Natürlich sein? Bist du dir da sicher..o.O ? "

_________________________________________________


vaylen wartete bis seine Mutter mit Mina weggefahren war, nun konnte er endlich auch los, obwohl er nicht wirklich Lust darauf hatte, er wollte lieber ein wenig Spaß haben, doch das war ihm wohl nicht gegönnt.Leise seufzte er und ritt auf einem Pferd zu dem Ort der Feier.Als er ankam wollte man ihn aber nicht reinlassen da er angeblich nicht auf einer Liste stand, doch das hielt ihn nicht davon ab doch reinzugelangen.Nachdem er sich in das anwesen geschlichen hatte machte er sich auf den Weg zu dem Raum wo der Ball stattfand.Bevor er diesen betrat schaltete er jedoch das Licht aus, sodass er von niemandem gesehen werden konnte.Als das Licht wieder anging und die panischen Schreie von einigen Adligen verklungen waren grinste vaylen bloß.Er war unebemrkt hineingekommen und nun stand er genau neben Nagasaki und Sayuri,w as für ihn antürlich nicht gerade von Vorteil war. // Oh Shit //

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Fr März 15, 2013 9:57 pm

„Ich finde es abscheulich“ Sayuri lachte leise „Ja, ich weiß, es sind schreckliche Sachen, aber du machst sicher das beste daraus“ sie küsste ihn sanft. Am liebsten würde sie mit ihm allein im Zimmer bleiben, aber das ging ja nicht, nun waren sie unten und er antwortete auf ihre Aussage „Ja, sei einfach du... Immerhin liebe ich dich so wie du bist, die anderen werden es sicher auch tun“ Sie standen nun im Saal, sie war bei ihrem Nagasaki eingeharkt und sah sich um „Siehst du Mina?“ Sie sah sich um und dann sah sie nichts mehr, denn es war dunkel. Instinktiv krallte sie sich mehr an ihrem Begleiter fest, einfach, weil sie sich so sicher fühlte. Dann ging das Licht wieder an und sie blinzelte „Was...?“ Sie sah sich um und sah einen neuen Gast „Du...“ Sie hätte gerne so viel getan, allein die Tatsache, dass er es wagte, her zu kommen, war schon eine Frechheit. Leider konnte sie nicht so handeln, wie sie wollte, da sie in der Öffentlichkeit standen. So hielt sie auch Nagasaki leicht zurück
_______________________________________________________

Mina war bei ihrer neuen Besitzern und suchte nur mit ihren blicken nach Vaylen. Sie fand dann jemanden, der ihr vertraut war, aber nicht Vaylen, nein, es war ihr Bruder und seine Freundin. Sie war überrascht, diese hier zu sehen und fast hätte sie die zwei nicht erkannt. Dann wurden die Sklaven eingesammelt und in einer Reihe an die Wand gestellt, damit jeder sie betrachten konnte. Dann ging das Licht aus, Mina wollte eigentlich schreien, vor allem weil sie nun fühlte, wie sie betatscht wurde, das wolle sie gar nicht. Hände, überall Hände. Dann wurde es wieder Hell und sie sah, wer sie betatscht hatte und dieser Mann machte ihr Angst. Vor allem, als er zu Vaylens Mutter ging, um mit ihr zu reden //Vaylen...// Sie wollte sich gerade nur bei ihm verstecken und da sah sie ihn, er war bei ihrem Bruder
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mo März 18, 2013 4:13 pm

Nagasaki hörte dass sie ihre Klamotten also genauso toll fand wie er und das beruhigte ihn, denn ihm gefiel es überhaupt nicht wenn man dauernd in angeblich megahübschen Sachen rumläuft die in Wahrheit total scheiße aussehen und sofort zeigen ' Ich bin reich und ihr nicht ' Es war erbärmlich.Auf seine Frage bekam er die Antwort 'Ja' was antürlich unter gewissen Umständen sehr unvorteilhaft werden könnte.Als sie dann ankamen und eine Weile nur rumstanden ging auf einmal das Licht aus, er fragte sich dabei nur ob das so gewollt war vom Veranstalter, aber anscheinend nicht, da sich Sayuri fester an ihn krallte.So schnell wie es aus war ging das Licht auch wieder an und seiner Meinung nach hat sich nicht viel geändert, doch dann sah er ihn, einen jungen Mann den er am liebsten sofort in der Luft zerissen hätte.Nur weil Sayuri hier war hielt er sich zurück und starrte ihn nur an. " Du warst das.." So viel Zorn war in ihm und nichts davon durfte nach draußen gelassen werden,e s war eine richtige Qual.

___________________________________


Vaylen hatte sein Ziel erreicht, er war unbemerkt in die Feier gestürmt, nunja fast unbemerkt, denn sofort nachdem das Licht anging konnte er es riechen dass er in Gefahr war.Mit einem leichten Grinsen sah er zu den Beiden rüber. " Guten Abend die Dame und das wilde Tier " Vaylen hatte keine Lust auf die Zwei, er war wegen etwas anderem hier.Er sah sich um entdeckte sein Ziel und durch seine spezielle Teleportsfähigkeit stand er innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde neben ihr. " Guten Abend hübsche Frau " Er verbeugte sich kurz und dann ihre Hand zu nehmen und daraufhin die Handoberfläche zu küssen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mo März 18, 2013 10:11 pm

Sayuri sah wie sich Nagasakis Laune änderte und vermutlich lag es nur an ihr, dass er sich nicht auf ihn stürzte. Dann gab Vaylen komische Sachen von sich und dann war er weg. „Wir sollten den Plan in die Tat umsetzten, ehe noch etwas passiert und sie weg ist“ Sie ging mit ihm los, langsam durch den Saal, zu den Sklaven „Weißt du noch, was du zu tun hast?“ Sie lächelte ihn sanft an und strich über seine Hand. Sayuri war wirklich verliebt und wollte ihn nicht mehr verlieren „Und ich komme bald nach“ Sie hielt nun seine Hand fest
________________________________________________________________

Mina lächelte plötzlich war er da „Vaylen...“ Sie wurde rot und verlegen. Ihr Blick ging auf den Boden, in diesem Moment sah sie einfach nur süß aus >Nimm deine Hände von ihr, Junge< Es war seine Mutter, sie kam zu ihnen >Ich habe gerade einen guten Preis für sie geboten bekommen. Weit aus mehr, als ich gezahlt habe und du wirst sie nicht verunstalten< Sie schob den Jungen von dem Mädchen weg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Do März 21, 2013 2:02 pm

Nagasaki ignorierte das dumme Gelaber von Vaylen und sah sich weiter nach seiner Schwester um.Ihre Rettung hatte Priorität, diesen Trottel konnte er auch später noch eine reinhauen, zeit genug hätte er dafür sicherlich.Gemeinsam mit Sayuri schlichen sie durch den Raum, durch den großen Haufen arroganter Edelsleute. // ich hab irgendwie eine Allergie gegen die..// Dann konnte er sie sehen, Mina war ganz nah, aber er sah zudem etwas unerfreuliches. //Was macht dieser kleine Scheißer da -.- // Hätte Sayuri nicht genau in diesem Augenblick seine Hand gehalten wäre diese zur Faust gebaltt wurden und hätte dem Typen kräftig eine ins Gesicht gegeben. " Ja das weiß ich.."

_______________________________________________


Vaylen hob seinen Blick und sah wie Mina rot wurde, es sah wirklich süß aus und kurz hatte er vergessen wieso er überhaupt so freundlich zu ihr war.Noch währrend dieser Phase wurde er von der Seite angesprochen.Schnell blickte er hinüber und sah seine Mutter.Doch das was sie von im verlangte wollte er nicht tun. " Ich weiß ja nicht was du mit Preisen willst, aber diese Frau steht nicht zum Verkauf! Und wenn du sie haben willst, dann hast du ein problem und das heißt Vaylen " Der Junge hatte sich shcon früher gegen seine Mutter aufgelehnt, doch heute war es anders, es war ihm ernst und wenn es sein müsste würde er selbst sie angreifen, niemand nimmt ihm sein Spielzeug weg, vorallem nicht dann wenn dieses Spielzeug langsam mehr als nur ein Objekt wurde.Daher ließ er sich auch nicht einfach wegschieben, nein, er stieß seine Mutter einfach von sich weg und seinetwegen konnten es gern alle hier sehen. //...Okay..das war nicht geplant aber wenn ich schonmal dabei bin...Kann ich auch weitermachen ^^ // Er sah sich um und grinste, den anscheinend hatte er viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen.Noch immer Minas Hand haltend begann er dann. " Hört mal her, ihr ganzen dreckigen Hunde und verstohlenen Zicken, mir ist es egal was ihr hier macht und wieso ihr das tut, aber ich sag euch eins, wenn ihr das Mädchen hier auch nur dumm anschaut habt ihr keine 3 sekunden mehr zu leben! " Dann galt seine Aufmerksamkeit dem Mann der angeblich Geld für sie geboten hatte. " Und du..kleiner fetter Penner, guck dich mal an, du siehst aus wie ein Stück Scheiße, eine hübsche junge Frau wie sie wirst du nie bekommen, du kannst dich ja mit meiner Mutter vergnügen, mir egal, aber Mina bekommst du nicht! " Vaylen schlug mehrere Fliegen aufeinmal mit diesen Worten, den es wurde nicht nur von Mina gehört, sondern auch von Sayuri, Nagasaki und den Adligen.Es war perfekt und wenn sie nicht kampflos aufgeben würden dann würde keinen Moment zögern sie alle fertig zumachen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Mion

avatar

Anzahl der Beiträge : 714
Anmeldedatum : 13.12.11
Alter : 24

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Fr März 22, 2013 6:34 pm

Sayuri merkte, was in ihm vorging und versuchte ihn zu beruhigen. Sie selbst mochte Vaylen auch nicht besonders, aber hier war der falsche Ort ihn zu vermöbeln. Sie waren schon ganz nah bei Mina, als Vaylen bei ihr war, er... beschützte sie und das war verwunderlich. Sayuri selbst, glaubte ihm kein Wort, was auch immer er vorhatte, es würde böse für alle enden, vor allem für Mina. Sie sah zu Nagasaki und musterte ihn. Sie wollte wissen was er jetzt vorhatte, aber los ließ sie ihn nicht, nein, dass wäre jetzt falsch, den so wie sie ihn kannte, würde ansonsten bald das ganze Haus in Trümmern liegen und das wäre kein guter Ausgang für das alles hier, vor allem nicht für sie und ihn. Dabei gab es noch Dinge, die sie ihm sagen wollte, für die es nun noch zu früh war. Aber sie hoffte, dass er sich einfach Mina schnappen und dann von hier verschwinden würde, ohne aufzufallen, so wie sie es geplant hatten
_______________________________________________________________

Mina wurde Panisch, als sie hörte, dass sie wieder verkauft werden sollte, sie wollte doch gar nicht von Vaylen weg. Und da passierte etwas, womit wohl keiner rechnete, auch sie selbst nicht. Er stellte sich vor sie, um sie zu beschützen. Er würde sie nicht einfach gehen lassen und noch dazu, war ihre Hand die ganze Zeit über in seiner... sie blieb einfach rot, sie konnte es gar nicht mehr abstellen, vermutlich weil sie einfach glücklich war, aber da war sie hier wohl die einzige. Seine Mutter zumindest, verpasste ihm ein >Was habe ich zu dir gesagt? Du darfst spielen, aber sie gehört mir. Du ruinierst gerade den Ruf unserer Familie für eine Sklavin, ist dir das überhaupt klar?< Die Stimme der Frau wat wütend und das war nicht gut, zumindest nicht für Mina, denn diese bekam nun auch etwas ab >Zu deinem Pech ist sie bereits verkauft. Also verabschiede dich< Die Mutter wendete sich ab und ging. Mina blieb einfach stehen und sah nun auf den Boden. Ihre Augen waren glasig, sie wollte doch nicht, dass gestritten wurde. Sie blickte leicht auf und sah zu ihrem Bruder. Sie wünschte, sie könnte mit ihm, Sayuri und Vaylen gehen, einfach weg von hier
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyst
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1539
Anmeldedatum : 26.02.11
Alter : 25
Ort : Hier und Da

BeitragThema: Re: Kindan no Ai   Mi März 27, 2013 2:56 pm

Nagasakis Wut brodelte und es war nur eine Frage der Zeit bis alles aus ihm rauskommen würde, das einzige Ventil was dazu geöffnet werden musste stand neben ihm, wäre Sayuri nicht da wer weiß was hier dann los wäre. // Er beschützt sie..das ich nicht lache // Die Hand die nicht von Sayuri gehalten wurde ballte sich zu einer Faust und auch an seinem Blick war zu erkennen, dass es langsam ziemlich kritisch wurde.Das dann noch diese komsiche Frau meinte dass Mina verkauft ist und das nicht zu ändern wäre war dann zu viel. " MEINE SCHWESTER STEHT NICHT ZUM VERKAUF!! " Nagasaki hatte sich von Sayuri losgerissen und lief nun auf Vaylen, Mina und die Frau zu. " Sie wollen Mina verkaufen? Das ist ja toll, wie viel bekommen sie?Ich sag es ihnen, den Tod! " Er holte aus und wollte zuschlagen, traf jedoch nur die Wand, da die frau zur seite gestoßen wurde.Die Wand bekam durch den Schlag Risse, hätte es das Gesicht der Frau getroffen hätte sie sicher nicht nur Zähne verloren. Sein Blick ging zu Vaylen und man könnte meinen dass er ihn nun auch schlagen wottle, doch es kam anders. " Bring sie hier weg , Mina vertraut dir anscheinend...also enttäusche sie nicht, sonst war es das letzte was du getan hast " Nagasaki kümmerte sich jetzt darum die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. " So ihr kleinen dummen Adelsidioten, wer von euch ist so mutig sich mir in den Weg zu stellen!? "

_________________________________________


Vaylen hatte eigentlich nicht vorgehabt so weit sein Spielchen zu treiben, doch irgendwas trieb ihn dazu, er weiß selbst nicht wieso, aber es war ihm egal was seine Mutter sagte. " Und was habe ich dir gesagt? Und spielen? Bist du bescheuert? Mina ist kein Spielzeug! Und ja, dann schade ich halt dem Ruf der Familie und nein nicht für eine Sklavin, sondern für den einzigen Freund den ich je hatte " Vaylen wollte eigentlich noch mehr sagen doch da kam schon Mr Gorilla und wollte alles töten was ihm im Weg war. // huuh..// Natürlich konnte er nicht mitansehen wie er seine Mutter schlagen wollte weshalb er diese einfach zur Seite stieß.Doch das was dann passierte war ihm unklar, er bekam Hilfe von Nagasaki, wieso, war er echt so dämlich.Er nickte nur und drehte sich zu Mina, umarmte sie und hielt sie einige Sekunden so fest. " Mach dir keine Sorgen, ich hab es dir doch versprochen und ein Versprechen halte ich " Er nutzte die Gelegenheit dass die Aufmerksamkeit auf Nagasaki gerichtet war um aus dem Saal zu flüchten, wobei er mina mit sich nahm.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://anewworld.aktivforum.org
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kindan no Ai   

Nach oben Nach unten
 
Kindan no Ai
Nach oben 
Seite 20 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
A new World :: 2er RPG Sektion :: RPG-
Gehe zu: